9/11: Gescheitertes Vorhaben / Powerful Enterprise Failed!

9/11: Trotz offizieller Beteuerungen hat folgendes hat nicht stattgefunden: ein partielles Versagen der Pfeilerstützen (durch Flugzeugtreffer).

TOWRFAL2

TOWRFAL1

>>> https://flic.kr/s/aHskkzPxCp

>>> https://flic.kr/s/aHskh2R3Si

Die Darstellung einer hoch organisierten, kontrollierten Sprengung scheint deckungsgleich mit dem zu sein was zu beobachten war: 

COREFAL6

Der folgende „Krieg gegen den Terror“ war schon vorbereitet, wurde selbst zum Terror und basiert auf Lügen, wie teilweise schon zugegeben wurde. Dennoch geht es unbeirrt weiter. Einher gehen weltweite drastische Veränderungen, Umprogrammierung der Bevölkerungen etc. Die alte Welt soll in allen Bereichen aufgelöst, umgebaut werden, um der neuen satanischen Ordnung alternativlos Platz zu machen, ein zuallererst religiöses Ziel..

Bedenke: 9/11 war KEIN Terror von „Islamisten“, kann aber nur den Strategen der NWO zugeordnet werden.

Consider: 9/11 was NO job of Islamic terrorists, but is linked to the powers of the New World Order. The old world has gone and a new tower is like Phoenix rising out of the ashes.

WTC towers (3)

Dieses scheinbar übermächtige Bestreben ist aber ein bereits gescheitertes Vorhaben, genauso wie es Nimrods Turmbau zu Babel war. Seine Erben sind schon im Scheitern begriffen, begreifen es aber nicht.  / As Nimrod´s establishing of the Babel tower, also this powerful enterprise has already failed, now a finally failure!

Offenbarung 18.2

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell / News, NWO abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 9/11: Gescheitertes Vorhaben / Powerful Enterprise Failed!

  1. Daniel2 schreibt:

    Und nachdem in den vergangenen beiden Tagen extremst über uns „Stoffe“ ausgebracht wurden, so kann ich auch verstehen, dass Atemwegserkrankungen auch bei Akteuren der (Welt-)Politik keinen halt machen (müssen). In der Welt ganz groß und doch so klein, sich dem Tode stellen müssend…
    Ich wünsche jedem Leser, dass er den letzten Weg nicht alleine gehen muss, sondern Jesu-Hand gefunden hat. Herzliche Grüße aus Hannover

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Strichistischer Fundamentalismus | Der Himmel über mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s