Was noch aufhält… / What withholdeth… Anti-Christ

VVVVVVVVVVVVVVVVVVVDie Briefe des Paulus an die Thessalonicher gehört zu den frühen Briefen des Neuen Testaments (etwa im Jahr 52 n. Chr.). Die Gemeinde war unter Druck, Verfolgung durch das Römische Reich. Der 2. Brief handelt über das Kommen des Herrn und was vorher geschehen muss. Die Gemeinde wird gewarnt sich nicht verführen zu lassen. Der Brief enthält also präzise Hinweise für die verfolgte Gemeinde vor fast 2.000 Jahren. Es werden beginnende Entwicklungen gezeigt, die bis zum Kommen des HERRN sich zuspitzen und somit bleibende Gültigkeit für die Gemeinde haben. Es ist nicht die Rede davon, dass alles in der Zukunft geschehen wird!

2. Thess 2.3> „Abfall“ von GOTT, seinem Gesetz, und seinem MESSIAS. Das geschieht vor dem Hintergrund der „Endzeit“, die begonnen hat, nachdem JESUS von ihnen gegangen war, in den Himmel aufgenommen wurde.

>“Sohn des Verderbens“, anstatt („anti“) des Sohnes GOTTES, JESCHUA, JESUS (> Anti-Messias, Anit-Christus = Antichrist)

2. Thess 2.4> „Der sich über alles erhebt…“, über GOTTES Gesetz und MESSIAS, ist das wesentliche Merkmal für den der sich als GOTT ausgibt. Diese Merkmale bestätigen sich immer wieder: Gesetzlosigkeit und die Einnahme der Stelle des Erlösers. Diese andauernde Gesetzlosigkeit richtet sich gegen GOTTES Ordnung, Liebe und Gebote, ändert auch Zeit (> Sonnen-Kalender, Sonnen-Zeitrechnung) und Stunde (> Tageseinteilung; Schöpfungsoriginal: Abend+Morgen = Tag) und geht sogar soweit, die Naturgesetze anzugreifen (heute z. B. Gentechnik, Wettermanipulation). Alle diese Punkte sind vom Vatikan durch die Geschichte hindurch immer wieder erfüllt worden, setzen sich heute fort und kommen nun in weltweitem Geschehen zum Höhepunkt. Kein Wunder also wenn die CO2-Klimaerwärmung auf einmal Chefsache beim Papst wird und längst operativ durch die vatikanischen Ritterorden als globales, korruptes Gesetz der Welt aufgezwungen wird (Klima-Ablass-Steuer).

> Der Tempel nur als Symbolsprache! Logik: Ein “Tempel GOTTES” auf Erden ist nach dem Sühnewerk JESU nicht mehr möglich, sondern die Gemeinde wird als “Tempel” bezeichnet. Religiöse, Heiden können nicht einen “Tempel GOTTES” bauen, welcher verwüstet werden könnte. / Logic: A “temple of GOD” on earth, after the atonement work of JESUS, cannot be constructed. Religious “Gentiles” can not build any holy temple for GOD, which then would be devastated.“  | https://sheepalert.wordpress.com/2015/02/10/temple/

2. Thess 2.6

Die Gemeinde weiß also durch die Belehrung des Paulus schon im Jahr 52 n. Chr. was den Sohn des Verderbens, Antichrist aufhält und dass er ein gesetzloser Schein-Messias ist. Seine babylonischen Wurzeln sind unter anderem in Gnostizismus, Nikolaitismus, heidnischer Religion (Verehrung Sonne, Baal, Astrologie) zu finden. Juden sind daran beteiligt, aber nicht ursächlich, indem einige sich solchem Heidentum zuwenden (auch heute noch, z. B. in der Form der Freimaurerei). Für die Urgemeinde war das also klar, warum aber wissen es heute überwiegend viele in der Gemeinde nicht?

Die Antwort beginnt mit der puren historischen Einordnung, welche durch die Gegenreformation stark verdrängt wurde.

2. Thess 2.7

“When present, talking freely with them on the subject, Paul could say so in express terms; but it might be dangerous to name the Roman empire in an epistle to be read openly, and go the round of the churches. That might draw down on the Christians the displeasure of the Roman authorities. The apostle knew the hindrance in Antichrist’s path, having learned it, doubtless, by the study of Daniel, and the revelation of the spirit…. While the Roman Empire stood it was impossible that Antichrist should appear. Caesar was Pontifex Maximus; and while he held possession, there could not be two High Priests occupying the same capital, sharing the same throne, and sacrificing at the same altars. The first and lesser Pontifex Maximus must be removed before the second and greater could stand up. This was to happen in no long time. God would remove the „let,“ by bringing the Gothic nations into Italy, overturning the empire, and making vacant the throne of Caesar. Then Antichrist would climb up to the empty seat. „God chased the Caesars from Rome,“ says De Maistre, „that he might give it to the Popes.“  | The Papacy Is The Antichrist, Rev. J. A. WYLIE, Scotland (1888), PDF-page 39

Während das Römische Reich mit Cäsar als heidnischer „Gott-Mensch“ bestand, war es unmöglich, dass der scheinchristliche Anstatt-Christus die Weltbühne erobert. Der erste, geringere „Pontifex Maximus“ musste weichen, damit der zweite und größere in Erscheinung treten konnte. Durch den Niedergang des Römischen Reiches wurde Cäsars Thron frei, der Antichrist konnte seinen Sitz erobern: zivile, militärische und religiöse (Welt-) Macht.

Imperium Romanum (3)

Such a supposition as that the civil power of Rome was such a restraint, operating to prevent the assumption of the ecclesiastical claims of supremacy which afterward characterized the papacy, will correspond with all that is necessarily implied in the language…. he belief among the primitive Christians was, that what hindered the rise of the man of sin was the Roman empire, and therefore “they prayed for its peace and welfare, as knowing that when the Roman empire should be dissolved and broken in pieces, the empire of the man of sin would be raised on its ruins.”  | Barnes on 2. Thess 2:7

2. Thess 2.7, Deutung

 

„But Islam does not profess to be an imitation of Christianity… Romanism alone meets all the requirements of prophecy, and exhibits all the features of the Vice-Christ; and it does so with a completeness and a truthfulness which enable the man who permits himself to be guided by the statements of the Word of God on the one hand, and the facts of history on the other, to say at once, „This is the Antichrist.“  | The Papacy Is The Antichrist, Rev. J. A. WYLIE, Scotland (1888), PDF-page 12

Islam gibt nicht vor christlich zu sein, aber das christlich Römische legt alle Wesenszüge des stellvertretenden Christus an den Tag! Und er selbst gibt sich den Namen: Vicarius Filii Dei (Stellvertreter des Sohne Gottes) eine überaus gotteslästerliche Anmaßung.

In Daniel 9,27 geht es um den MESSIAS GOTTES der den Bund festigt und in der Mitte der 70. Jahrwoche die Schlacht- und Speisopfer im jüdischen Tempel aufhören lässt, welche nur vorübergehend die Sünde bedeckte, bis alles durch das Opfer JESU am Kreuz durch das erste Kommen des MESSIAS (ben Josef; hebr.) „bezahlt“ und erfüllt wurde. Diese Niederlage des Gegenspielers GOTTES musste durch ihn umgehend beantwortet werden. Zur Durchkreuzung von GOTTES Ratschluß will er nun diesen ersetzen und sein Volk beseitigen. Hier ist die eigentliche Wurzel für Juden- und Christenverfolgung. Der Antichrist will also alles ersetzen:

* Hierarchisch, totalitäre Institution „Mutter“-Kirche (Religion) anstatt weltweiter, unsichtbarer Leib Christi (Brautgemeinde; Volk GOTTS; keine Religion) der nur direkt dem MESSIAS untergeordnet ist.

* Priester-Elite (nach Menschen-Gesetz) anstatt Priestertum aller Gläubigen (mit der Bibel, WORT GOTTES).

* Menschlicher Weltdiktator, Antichrist anstatt König MESSIAS (ben David; 2. Kommen).

Daniel 9.27 Daniel 9.25 Daniel 9.27In dieser Argumentation ist es also nur allzu konsequent, dass der aufhaltende Römische Imperator aus dem Weg musste, damit sich Babylon im christlichen Gewand versteckt zum Weltherrscher entwickeln konnte. Dies geschieht nicht etwa durch eine einzige Person in kurzer Zeit, sondern durch ein Herrschergeschlecht des Papsttums, das sich bis zur vollen Reife entwickeln wird. Das haben wir heute und schon bald dürfte es seine wahre Natur noch offener zu Tage treten lassen.

Der religiöse Zauber des weißen Kittels wirkt noch, die „Bewohner der Erde sind trunken geworden“ (Off 17.2). Obwohl es die meisten deshalb nicht merken, der Lack aber ist schon fast ab, die Drachensprache verrät es schon.

fake christ, vicarius filii dei ante portas

Dieser Beitrag wurde unter Glaube abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was noch aufhält… / What withholdeth… Anti-Christ

  1. Erich Niederstadt BA schreibt:

    Lieber Glaubensbruder
    Ich möchte doch einmal etwas grundsätzliches zur Offenbarung sagen: 1) es wird oft von einem tausendjährigen Reich geredet. Nun, ich habe mehrere Bibelübersetzungen, aber in keiner steht etwas von einem tausendjährigen Reich, also von einem Reich das sich vom Reich Gottes unterscheiden würde. Das ist ein Gedanke aus der jüdischen Apokalyptik.Tausend Jahre ist die Fülle der Zeit in der wir jetzt leben, ganz einfach!
    2) Die neutestamentliche Gemeinde ist das Israel Gottes, das neue Jerusalem, die Erstlingsfrucht,( als Zahl 144000) Vergleiche:Jer.31,31ff und Heb.8,7ff. Auch hierin gibt es viel Verwirrung. Israel als Kollektiv wird nicht errettet werden, es gibt nur den einen Erlösungsweg: Umkehr und Bekehrung zu Jesus,dem Christus! Das gilt für Juden und Heiden.
    3) Man kann mit dem AT nicht das NT auslegen, eher umgekehrt. In Jesus hat sich alles erfüllt und beim letzten Abendmahl hat Jesus einen Neuen Bund eingesetzt.
    Wir sind jetzt berufen zu herrschen als Könige und Priester! Leider wird diese Berufung in das imaginäre tausenjährige Reich verdrängt, sa daß viele Christen ihrer Berufung verlustig gehen.
    Schade -eigentlich-

    Gefällt mir

    • SheepAlert schreibt:

      Diese Argumente sind allgemein bekannte Lehren, die an der Bibel gemessen nicht stimmig sind und z. B. deren Kontinuität verletzen. Israel wird geistlich und als Volk (nicht politisch) zur endgültigen Bestimmung gelangen und in diesem Sinne wird auch der „7. Tag“ anbrechen. Eine rein sinnbildliche Deutung beugt aber den Bibeltext. In dieser babylonisch regierten Welt dient die Gemeinde noch in Knechtsgestalt, als Zeugnis und Ruf an eine verlorene Welt.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s