Ein Blick aus dem Fenster…

„Die Situation erinnert fatal an die Mehrfrontenkriege, die Deutschland 1914 bis 1918 und 1939 bis 1945 führte. Auch damals war von vornherein klar, daß Deutschland den Kürzeren ziehen würde, weil die an vielen Kriegsschauplätzen verzettelten Ressourcen für  die Erringung der Weltherrschaft nicht ausreichten. »Wir werden das schon schaffen« wurde auch 1914 und 1939 von den Lügenmedien verkündet und von den Regierungen gepredigt. Der deutsche Kampf an der Asyl-, der Klima-, der Kernkraft-, der Export- und Eurofront wird so sicher verloren werden, wie die beiden Weltkriege in die Hose gingen.“  | Dr.-Ing. Wolfgang Prabel, Bürgermeister von Mechelroda; veröffentlicht unter „Citat des Tages LXXVIII“ von http://www.geiernotizen.de/cit-lxxviii

Ein Blick aus dem Fenster reicht oft schon aus, um aufmerksam zu werden, dass die Dinge sich stark verändert haben. Der in Streifen feuerrote Himmel sah kürzlich auch aus, als wäre ein Traktor über das Firmament gefahren (das Bild dazu fehlt). Kein Wunder, dass innerhalb von 48 Stunden sich Extremwetter eingestellt hat, Schnee in der ersten Oktoberhälfte (14.10.) bis ins Flachland.

>>> https://sheepalert.wordpress.com/2013/06/03/tiefdruckgebiet-geht-mit-massiven-geo-engineering-mustern/

IMAG2217

Wie banal sind da die Sprüche, dass irgendwelche Politiker weg sollen; weg, damit sie weiter im System aufsteigen, oder ersetzt werden? So als würde das irgend etwas im großen Konzert der Welt ändern! Man weiß eh kaum wer sie sind, wer nur aufgeblasen ist, und wer wirklich eine Nummer ist. Hohe Staatslenker haben nicht selten einiges gemeinsam: eine seltsame Biographie in jungen Jahren und eine systematische „NWO-Ausbildung“. Manche meinen, damit wird die Herkunft nur verschleiert, damit die „Rattenlinien rückwärts“ nicht zu offensichtlich werden, andere halten es eher für politisches Kalkül. Das wird für das normale Auge wohl verschwommen bleiben, das macht aber nichts.

Aussagekräftiger ist eine Tatsache, ein Tatort: der Himmel über uns – die neue IG Farbenfroh. Und das hat meist wirklich mit der Großwetterlage zu tun, nicht zuerst meteorologisch, eher schon militärisch, menschenfeindlich sowieso. Und so muss ich mich fragen, was das mit mir zu tun hat, wie ich vor GOTT dem Schöpfer bestehen kann.

DSCN2746 (2), 1-2015

Das große Lied kann ich eh nicht ändern, einzelne Töne schon und das geht bei mir los. Das zeitliche Leben ist eine Kleinigkeit zum Ewigen Leben, es geht um alles oder nichts und die vermeintlichen Annehmlichkeiten und ggf. Erfolge hier auf Erden können sehr trügerisch sein. Das gilt nur für einen kurzen Moment.

Seien wir doch ehrlich gegen uns selbst, wir befinden uns heute mitten in einem Krieg, der nun in einer ersten, offenen Phase, bei uns für jeden sichtbar, ausgebrochen ist und kaum vermeidbar bald Verteilungskonflikte und allgemeinen Niedergang bringen muss. 

Phoenix (reincarnation)500 Jahre Reformation (2017) entsprechen auch dem zeitlich mythischen Zyklus des Phönix, der alle 500 Jahre im Feuer verbrennt, um dann angeblich zu reinkarnieren. So denken sie eben. Eine satanische Elite kämpft gegen die Weltbevölkerung allgemein, gegen Einheimische und Migranten, und gegen Juden und Christen ganz besonders. Die Wahl der Mittel ist subtiler geworden, der Konflikt ist der alte: Satan kämpft gegen seinen unabwendbaren finalen Untergang.

Der Sieg am Kreuz durch den MESSIAS JESUS, JESCHUA ist aber vollständig, auch wenn es der Pontifex Maximus vor dem US-Kongress, zu historischer Stunde öffentlich verleugnet hatte. Je später es wird, desto dreister wird gelogen und agiert.

Also blicke ich aus dem Fenster, verweigere nicht die bunte, aufgezwungene Realität und lasse mich davon warnen was die Stunde geschlagen hat. Der HERR sei mit uns in JESU Namen.

„…damit ihr wißt, welches die Hoffnung seiner Berufung und welches der Reichtum der Herrlichkeit seines Erbes in den Heiligen sei, welches auch die überwältigende Größe seiner Macht sei an uns, die wir glauben, vermöge der Wirksamkeit der Macht seiner Stärke, welche er wirksam gemacht hat in CHRISTUS (> JESUS, JESCHUA), als er ihn aus den Toten auferweckte und ihn zu seiner Rechten setzte in den himmlischen Regionen , hoch über jedes Fürstentum und jede Gewalt, Macht und Herrschaft und jeden Namen, der genannt wird nicht allein in diesem Zeitalter, sondern auch in dem zukünftigen,…“  | Epheser 1,18-21

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell / News, Chemtrails + HAARP abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Ein Blick aus dem Fenster…

  1. Sheep Alert, this is how the Google Chrome translator translated your concluding statement :
    “ So I look out the window, do not deny the colorful, imposed reality and let me warn them that the hour has struck. The Lord be with us in Jesus‘ name. “ Is this your meaning? Yes, the hour has struck. Perhaps the angel of Revelation will soon proclaim the fall of Babylon. It is not for me to say.
    Yes, Babylon is more frank with its pronouncements – yes, declining to even mention the Name of the Lord Jesus Christ in the U.S. Congress. It will fall apart for them – we must pray against this evil power – mystery of iniquity – and await the return of the Lord Who will save and judge. Thank you for your work on His behalf! Maranatha!

    Gefällt 1 Person

  2. SheepAlert schreibt:

    Thank you Maria for commenting, quite correct.

    As an archetype we have Noah. Through faith in the LORD he survived the times. And when the door of the Ark was closed, the judgement started, then the time of grace is over.

    Today JESUS, JESHUA is savior, until judgement will start and make an end with all evil!

    „By faith Noah, being warned of God of things not seen as yet, moved with fear, prepared an ark to the saving of his house; by the which he condemned the world, and became heir of the righteousness which is by faith.“ / Hebrew 11:7

    Gefällt mir

  3. look2him schreibt:

    Das ist aus Erfahrung auch meine dringende Empfehlung: Volksempfänger stillegen und aus dem Fenster schauen (wenn du noch eine Wohnung hast) oder einfach so als Heimatloser zum Himmel aufschauen. Und dann laßt den Himmel zu euch sprechen. Woher wird unsere Hilfe kommen? Der Himmel hat viel zu sagen, mehr als alle Stimmen dieser Welt.
    https://derhimmeluebermir.wordpress.com/2013/11/04/fenster-zur-welt/

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Kriegsrecht in Anwendung | Der Himmel über mir

  5. look2him schreibt:

    Ein Blick aus meinem Fenster:

    Sehen und glauben!

    Gefällt 1 Person

  6. SheepAlert schreibt:

    Proclaiming 666-god at US-Congress.

    And denying literal the glory victory at the cross (St. Patricks Cathedral): „The cross shows us a different way of measuring success. Ours is to plant the seeds. God sees to the fruits of our labors. And if at times our efforts and works seem to fail and not produce fruit, we need to remember that we are followers of Jesus Christ and his life, humanly speaking, ended in failure, the failure of the cross.” | http:// abcnews .go.com/US/read-pope-francis-yorks-st-patricks-cathedral/story?id=34023376

    „… Jesus Christus und sein Leben endete, menschlich gesprochen, im Mißerfolg, das Scheitern am Kreuz.“ (Papst Franziskus in St. Patricks Cathedral, September 2015)

    Gefällt mir

  7. look2him schreibt:

    Heute schaute ich wieder einmal zum Fenster …

    Gefällt mir

    • SheepAlert schreibt:

      Interessant, dass die Aktivitäten am Boden und in der Luft stark zunehmen. Es erscheint surreal und ist doch da.
      Wer schweigt dazu ist mit verantwortlich, wie vor 1945, ganz besonders auch die Kirchen

      Gefällt mir

  8. look2him schreibt:

    Zum Schuhe- und zum Fensterputzen,
    läßt sich der selbe Lappen nutzen. (W. Dege)

    Kaum ist die Wolkendecke weg, sieht man wieder die Strichteufel in freier Wildbahn.

    Vor einigen Tagen sammelte ich einige Hände voll Schnee, das Schmelzwasser war fettig und schwarz!

    Gefällt 1 Person

    • SheepAlert schreibt:

      Fettig und schwarz ist die ganze Schmierenkomödie der NWO-Sekte. Die Rußigen versuchen ihre schwarze Seele zu verbergen, aber es gelingt nicht…

      … zu sehen auch am Himmel über mir!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s