Woher komme ich, wohin gehe ich?

Niemand wird sagen können: „ich habe es nicht gewußt“.

IMG_20150916_064148 (2)

Wir leben in der von GOTT gefallenen, schwer beschädigten Schöpfung, so zu sagen an der sehr langen Leine. Unser aller  Leben ist Bewährungszeit, die Verbindung mit GOTT wieder in Ordnung zu bringen. Und so gesehen ist es zunächst nicht entscheidend, ob sich das Leben gut anfühlt, erfolgreich ist, oder im Wohlstand verbracht werden kann; es ist alles eitel, vergänglich, so wie das irdische Leben auch.

Ecclesiastes 1.14Das Geschehen dieser Welt wird nur von der Bibel schlüssig und vollständig erklärt, sie ist wirklich das Buch der Bücher.  Seit ganz am Anfang der Menschheit der Kain den Abel erschlagen hat, ist das heutige Weltgeschehen besonders sichtbar geworden und die Frage nach dem „Warum“ ist dem Grunde nach da schon geklärt: der Sünde Sold ist der Tod. Bewußte Distanz zum Schöpfer und eigene Religion bringen uns Menschen ins Abseits, ja regelrecht um.

Der Blick zum Schöpfer wird uns verstellt, auch weil ihn die Wissenschaft abgeschafft hat. Die Evolution hofft dogmatisch, alternativlos auf den „Zufall“, der in extrem langen Zeiträumen sein Werk tun soll, ja benennt ihn sogar als Kronzeugen, und die meisten Menschen schlucken die Pille, ohne es ernsthaft zu hinterfragen. Und auf einmal ist GOTT futsch, nicht nötig, und die Frage woher alles kommt ist beschädigt. Die Logik einer Welt ohne GOTT aber ist sozialistische Mangelwirtschaft. Fehlende Rohstoffe und Nahrungsmittel sollen angeblich unser Leben erschweren. Falsch! Es ist alles in Fülle geschaffen und überreichlich da, es reicht für alle, aber es wird ungerecht verwaltet.

Sonnenblume (1)Wer aber kann so präzise, hoch komplex programmieren? Eine Intelligenz, oder Informatik per Zufall? Wer kann so außerordentliche Dinge schaffen, die für uns Menschen verschwenderisch, unnötig schön sind? Hat der Zufall etwa Emotionen und Einfühlungsvermögen?

Himmel

Wie kann das Leben selbst auf felsigem Grund existieren, warum?

Zirbelkiefer

Der Schöpfer kann nur ein vollkommener, weiser, persönlich liebender GOTT sein. Das ist die einzige Antwort. ER hat sich einzigartig in der Bibel mitgeteilt. Seine Heiligkeit kann mit der Sünde der Menschen keinerlei Gemeinschaft haben. So haben wir aber sein WORT und das ist viel!

Durch GOTTES gesprochene WORT ist alles geworden, das muss man verstehen. GOTT spricht und sofort geschehen die Dinge. Er ist außerhalb der Zeit und HERR darüber.

>>> Wenn Gott Die Zeit Abschaltet – Richard Wurmbrand 1988

Psalm 33.9

 

Die Brücke zurück zu IHM ist durch den MESSIAS JESUS, JESCHUA gebaut, der stellvertretend die Sünde von uns Menschen auf sich genommen hat, damit gestorben ist, und dann  auferstanden ist und lebt! Aber dazu muss sich jeder selbst entscheiden, Liebe bedarf einer freiwilligen Zusage. Jeder kann es wissen, schon alleine durch das persönliche Gewissen, das Gut und Böse kennt, und das Zeugnis GOTTES in der Schöpfung.

Die Uhr des Lebens tickt, sie ist kurz, sehr kurz. Das Geschehen auf dieser Erde ist auch nicht Jahrmillionen alt, sondern wenige tausend Jahre jung und es kommt nun an das Ende der Gnade, Bewährungszeit. Die Bibel bezeugt diese Phase der „Endzeit“ und erklärt es. Das alles wird in den „7. Tag“ münden, Ruhe und Frieden unter der Königsregierung des MESSIAS GOTTES. Wer den Zutritt zu seinem Reich, aktiv oder passiv  verweigert, kommt aber nicht hinein. Zutritt mit unvergebener Sünde nicht möglich! Jeder Versuch dies durch eine menschlich konstruierte  Regierung zu ersetzen ist zwecklos, schon gar nicht durch die okkulte „Neue Weltordnung“ Satans.

So kommen besonders in Krisenzeiten die grundsätzlichen Dinge wieder mehr ins Blickfeld. Was helfen all die Zwischentöne, wenn wir Anfang und Ziel nicht kennen?

Woher komme ich, wohin gehe ich? Das ist alles in der Bibel beantwortet und gibt Frieden in unsicheren Zeiten!

Apg 17.30 (2)

Acts 17.30

Dieser Beitrag wurde unter Glaube abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Woher komme ich, wohin gehe ich?

  1. Pingback: Der Zusammenbruch | Der Himmel über mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s