Keine Zeit Wie Diese / No Time Such As This

In Babel war es noch zu früh, als dass GOTT die mächtige, globale Rebellion zugelassen hätte. SEIN Handeln an uns Menschen und mit seinem Volk, war nach der Flut erst am Anfang und der MESSIAS sollte noch kommen, um Sühne und Vergebung zu ermöglichen. Wie der Turmbau, ist aber das Verhindern von GOTTES Ratschluss gescheitert. Trotzdem rechnen sich heute die Globalisten aus, dass sie dieses mal GOTT ausschalten und ersetzen können. Das „Alles auszuführen, was sie sich vorgenommen haben“, sehen wir aber erst heute. Welch ein Hochmut, satanische Verblendung pur. Das königliche Kommen des MESSIAS, JESCHUA / JESUS wird dem jäh ein Ende setzen. Es wird sein wie bei der Schöpfung: GOTT spricht und es geschieht – augenblicklich und unwiderstehlich.

>>> Schemel SEINER Füße / HIS Footstool

Genesis 11.6

In Babel it was to early, GOD couldn´t allow global governance, because this would have corrupted HIS resolutions, the MESSIAH has not come. But today we are further and the final things have to come. The MESSIAH brought atonement and absolution. GOD´s resolutions with men come to an end and therefore HE will allow for a short period to allow what the global rebellion imagined to do. HE will end it abruptly at the second coming of the royal MESSIAH, JESHUA Ha´Mashiach / JESUS.

Arch Of Titus, Titusbogen-TriumphzugDie Zerstörung Jerusalems (70 AD) durch Titus und die römischen Heere (über 1 Millionen Juden in kurzer Zeit ermordet) ist ein wesentlicher Vorbote der hereinbrechenden „Endzeit“ gewesen und wird aber erst ganz am Ende der Zeit ein Maximum an Leid und Unterdrückung erreichen. So ist an dieser Stelle weder eine rein historische, und schon gar nicht eine futuristische Auslegung korrekt. Es ist ein langfristiger Prozeß, der mit dem Aufwachsen „Babylons“ als globale Weltmacht einhergeht. Wie der Prophet Daniel schon unmißverständlich aufzeigte, ist in der Erbfolge der Reiche, der finale Aggressor alleine das Römische Reich und wir können es heute gut nachvollziehen

 Die Dynastien von Königen mit ihren Reichen, die das Geheimnis der Gesetzlosigkeit weiter vererbt haben, erreichen nun die endgültige weltweite Ausbreitung: „NWO“, „Römische, babylonische Weltdiktatur“. Etwa 2.600 Jahre prophetisches Wort von Daniel gehen vor unseren Augen zügig dem Ende entgegen!

Daniel 12.1, Babylon Prince (Phaeton)

H6869“ The appearance of Michael for his people denotes the appearance of the Messiah; and the sufferings and oppressions connected with his appearance denote the sufferings which the people of Israel shall endure at the destruction of Jerusalem by the Romans, but which shall be most fully realized only at the second coming of the Lord, Mat_24:21-22″  | Keil & Delitzsch Commentary on the Old Testament (1866-91)

Die Entwicklungen in unseren Tagen sind geprägt von technischen Revolutionen, die zunehmend auch in die Schöpfungsordnung eingreifen: Wettermanipulationen, Nanotechnologie, neue Waffentechnologien (weit über den Möglichkeiten von Atombomben…), etc. Die politische, religiöse und kulturelle Globalisierung wird nun erzwungen und scheint kurz vor dem Höhepunkt zu stehen.

Es gab noch nie eine Zeit wie diese und GOTT wird seinen Ratschluß souverän und zeitnah zur abschließenden Erfüllung bringen.

Pocket Bibel Handbook, Henry H. Halley, 17. Edition 1946, page 315, Daniel 12 (2) Pocket Bibel Handbook, Henry H. Halley, 17. Edition 1946, page 315

What we have today is beyond that what Halley described in his Handbook. Extreme increased technology and global universalism in political governance, NWO-religion, cultural globalisation. There was never a time such as this and GOD will bring it to an closing end soon.

Dieser Beitrag wurde unter Glaube, NWO abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Keine Zeit Wie Diese / No Time Such As This

  1. SheepAlert schreibt:

    „Seit ich in Spanien im Missionsdienst stehe, studiere ich das Machtgebilde des Papst- und Jesuitentums. Und seither sind mir die Augen über deren Gräuel erst so richtig aufgegangen. Diese gigantische Organisation wird bereits in Offenbarung 17 und 18 dargestellt, und zwar in dreifacher Weiblichkeit als Hure, Frau oder Mutter. Die strebt in Wirklichkeit nicht primär nach Religion, sondern nach Weltherrschaft und umfassender Bevormundung der Menschen.

    … Und nach dem britischen Historiker Henry Kamen zählten die Jesuiten Mitte des 18. Jahrhunderts zu den größten Sklavenhaltern Südamerikas. Dennoch rief der amtierende Papst am 25. November heuchlerisch dazu auf, „die Augen vor Tragödien wie Menschenhandel und Sklaverei nicht zu verschließen“. Denn dieser Appell zeugt keineswegs von Reue, sondern nur von schlauer Anpassung an moderne soziale Empfindungen. Davon einmal ganz abgesehen, dass auch die ungezählten Knabenschändungen durch Priester auf „Menschenhandel und Sklaverei“ hinauslaufen. Es kommt also einem willkürlichen Akt von Untreue und Abfall vom Glauben gleich, wenn der Evangelischen Allianz zugehörende Gemeinden und deren Führer sich dem Katholizismus in die Arme werfen. Hier ist nichts zu beschönigen noch zu verhandeln. „Macht Frieden mit mir und kommt zu mir heraus“, rief damals laut Jesaja 36 der assyrische Feldherr Rabschake den Männern von Jerusalem zu. Und diese Einladung kommt heute aus dem Mund des Papstes. Es geht mir dabei nicht um „Romhetze“, sondern um den Gläubigen zu deren Bewahrung geschuldete Information.“ http://distomos.blogspot.de/2015/03/trugschluss-vieler-frommer.html

    https://sheepalert.wordpress.com/2013/11/10/die-maske-der-nwo-the-mask-of-the-nwo-1/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s