Evangelikale NWO / Evangelicals NWO (2)

Evangelikale Fürsten bauen weltweit mit, in sich selbst übereilendem Tempo, am Aufbau der Eine-Welt-Religion, der Weltverbrüderung, letztlich eine Diktatur. An der Basis herrscht dagegen meist immer noch naive Unkenntnis über die wirklichen Zusammenhänge, obwohl die Bibel nie geboten hat, einer Leiterschaft blind zu glauben. Hier wirkt sich ganz praktisch der Mangel an guter biblischer Lehre aus, der die Gemeinde über längere Zeiträume zur Übernahme von Babylon vorbereitet hat. Nach heutigen Geschehnissen wird dem Prozess der religiösen Vereinnahmung nicht mehr so viel Zeit gelassen und das Reformationsjubiläum 2017 erscheint so mehr als eine Feier zum Sieg über die Reformation, bzw. deren Beseitigung. Der Sieg gehört so gesehen den Jesuiten und nicht nur deswegen ist es folgerichtig, wenn sie heute den Pontifex Maximus stellen und so öffentlich erscheinen, obwohl sie sonst lieber hinter den Kulissen arbeiten.

Verrat an der Reformation: … Sofern man sich überhaupt noch an die Reformation erinnert, wird sie als überflüssige Trennung von einer bibeltreuen und evangelikalen Kirche hingestellt. Äußerungen von verschiedensten Evangelikalen greifen heute Glauben und Überzeugungen von Millionen Märtyrern an, die lieber starben, als daß sie Transsubstantiation (Anm.: > „Wandlung“), Fegefeuer, Ablässe, Heiligenverehrung und die übrigen Lehren des falschen römischen Evangeliums der Rituale und Werke annahmen.“  |  Die Frau und das Tier, Seite 379, Dave Hunt

So wie Israel oft dem Baal nachgelaufen ist und sich damit vermischt hat, so geschieht das in der gläubigen Gemeinde der Christen. Eine Verführung durch elitäre Leiterschaft stellt neue Weichen und verschweigt dabei viele Zusammenhänge und das wirkliche Ziel. Langwierige Gesprächsprozesse sind ein Werkzeug dazu. Bis fertig beraten ist, gewöhnen sich schon viele an sich veränderende Dinge und der Widerstand nimmt ab.  Zumindest einige hochgradig Eingeweihte wissen genau was sie da tun. Es ist ein Werk des Teufels.

Richter 2.13„In a general way, probably, Baal and Ashtaroth mean the sun and moon; but in many cases Ashtaroth seems to have been the same among the Canaanites as Venus was among the Greeks and Romans, and to have been worshipped with the same obscene rites.“  | Albert Barnes‘ Notes on the Bible, 1847-85 (Judges 2:13)

St. Stanislaus Kosta Church, ChicagoMenschen die von solchen Dingen hören, aber meinen es betrifft sie nicht, werden sich noch wundern. Mit dem Niedergang des bibeltreuen Christentums wird die soziale Kälte, Kriege und allgemein die Finsternis in der Welt zunehmen. Die Auflösung von gesellschaftlichen Werten zeugt heute schon massiv davon.

Durch das Jurisdiktionsprimat (lat. prīmatus: Vorrang, Vorzug) unterwerfen sich, neben den Religionen der Welt, auch die evangelikalen Fürsten dem Machtapparat Roms. Vielleicht denken sie, sie hätten es im Griff, aber das geht gar nicht. Bündnisse mit dem modernen Babylon sind völlig unmöglich und das Gegenteil vom biblischen Glauben an GOTT. Trotzdem die Spuren ökumenisch verwischt werden, ist es klar zu sehen wer am Werk ist: das Geheimnis der Gesetzlosigkeit.

Die babylonische Verehrung, Vergöttlichung des Geschöpflichen (Religionen), darf nicht mit dem Glauben und der Anbetung GOTTES, des Schöpfers, vermischt werden (5. Mose 5,6-11/ Off. 18,4 ).

„The religious powers of the present Jesuit Pope Francis grew during the time of Fascism in Argentina. While the Argentinians acknowledge this, the religious leaders of the West ignores it, and rather hail the first Jesuit Pope.

It is my desire that all people on the surface of the Earth, should come to know this. Both about the exodus from the Catholic church in Latin America, and the wicked inclusion of Roman Catholicism as a part of Christianity in the west. By their embrace of the Papacy, the Christian leader in North America and Europe becomes partakers of the sins of Romanism, and guilty of the blood of the martyrs of Jesus.  They participate in the religious evils done in the name of “Christ”.

Renounce this compromise with popery, and embrace the true Messiah. A Jew from ancient Israel, Yeshua of Nazareth.“  | http://ivarfjeld.com/2014/11/15/latino-exodus-from-popery/

>>> https://sheepalert.wordpress.com/2014/07/16/evangelikale-nwo-evangelicals-nwo

>>> https://sheepalert.wordpress.com/2014/05/30/okumene-ein-trojanisches-pferd-der-gegenreformation

>>> https://sheepalert.wordpress.com/2012/12/11/9067

Dieser Beitrag wurde unter Glaube abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s