Das Neue Babylon / The New Babylon

„Das Eindringen der Religion Babylons wurde so allgemein gut bekannt, dass Rom das „Neue Babylon“ genannt wurde.“   /The penetration of the Religion of Babylon became so general and well known that Rome was called the „New Babylon.“  |  Faith of our fathers 1917 ed. Cardinal Gibbons, p. 106; http://granddesignexposed.com/

In Babel entwickelte sich unter Nimrod die Geheimnisreligion Babylons. Die Verehrung des gefallenen Luzifers, Satans, wurde als Sonnen-Baals-Kult etabliert. Kern dessen sind grausame (Menschen-) Opferkulte (auf den Höhen des Baals), Sterndeuterei, Astrologie, magische Symbolik, Gnostizismus, Okkultismus im weitesten Sinne, sexuelle Ausschweifung etc. Durch die Zerstreuung der Menschen von Babel aus, kam dieser Kult in die ganze Welt und ist heute in allen Religionen anzutreffen und Basis von Freimaurerei, Hexerei. / In Babel developed under Nimrod the Mystery-Babylon-Religion, including cruel (human) sacrifice cults (on the heights of Baal), astrologymagical symbolism, gnosticism, occultism, sexual debauchery, fornication. etc

Rom, BabylonSchon in den ersten Jahrhunderten (n. Chr.) drang also die heidnische Sonnen-Baals-Verehrung in die frühchristliche Kirche ein und bewirkte eine weitgehende Entartung derselben.

Ecclesia ist aber die neutestamentliche Gemeinde, die aus der Welt herausgerufen ist, dem Tod entrissen, die Bibel nennt das für den einzelnen Menschen „aus dem Geiste geboren“ (Johannes 3,6) zu sein, das mit der Bekehrung erfolgt. Der Tod der gefallenen Schöpfung wurde durch JESU Opfer überwunden, auch wenn der irdische Leib doch noch sterben muss, so erhält die errettete Seele einen Auferstehungsleib und ewiges Leben mit GOTT dem HERRN. / Already early church has been penetrated by pagan sun-Baal-worship. The result was a corrupted church, mixed with the world, but the origin is to be called out of the world.

G1577

„Im Jahre 378 nach Chr. wurde Damasus, dem damaligen Bischof von Rom, der Titel des „Pontifex Maximus“ übertragen. So war er nicht nur das Oberhaupt der Kirche Roms, sondern galt jetzt auch als rechtmäßiger Nachfolger der alten Hohepriester Babylons, womit sein Pontifikat auch auf die Heiden ausgedehnt wurde. Diese Vermischung von Heidentum und Christentum prägt noch heute den Katholizismus. Aus diesem Hintergrund wird eine Einheit unter allen Religionen vom Vatikan angestrebt.  So wird diese Kirche nicht nur eine Staatkirche, – was Jesus nie wollte -, sondern selber auch ein Kirchenstaat, der seine diplomatischen Beziehungen zu vielen Staaten hat und sie bekommt die Züge der Hure Babylon, der Mutter der Huren, die auf dem Tier (Staatsmacht) und an vielen Wassern (Völkermeer) sitzt, mit der die Könige der Erde (geistliche) Unzucht getrieben haben (vgl. Offb 17, 1-18).  Deshalb ermahnt uns der Herr in der Offenbarung:

Offenbarung 18.4

  | http://www.johannes-ramel.at/content/view/120/25 (Ex-Katholischer Priester)

 

Sehr klarer Fall: wo die geistliche Hure ist, da ist auch das System des Tieres!

/ Very clear case: where the spiritual whore is, is the beast system!

„Die Gemeinschaft der Völker und der Nationen so zu organisieren, „dass sie der Stadt des Menschen die Gestalt der Einheit und des Friedens verleihen“, bedeutet, einer fürchterlichen Täuschung zuzuarbeiten. Der Herr Jesus verkündeteeindeutig: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt.“ Der Herr erfüllte alle Gerechtigkeit, was die Gottesfurcht und die Erfüllung des Gesetzes anging. Das Königreich des Herrn Jesus Christus ist eindeutig ein himmlisches und keine „globalisierte Gesellschaft“ auf Erden. Wahre Gläubige an den Herrn Jesus Christus leben in der Welt, wie Er es tat. Sie sind in der Welt, aber sie sind nicht von der Welt. Im Gegensatz hierzu ist das Königreich des römischen Papstes sehr wohl von dieser Welt.“  / The kingdom of the LORD JESUS CHRIST is clearly a heavenly and not globalized societyon earth.“ |http://www.bereanbeacon.org/de/assets/Deutch%20Media/articles/PDF/Der_Papst_und_die_neue_Weltautoritat.pdf (R. Bennett, Ex-Katholischer Priester)

Die in frühen Jahrhunderten entartete Kirche war also bald keine aus der Welt Herausgerufene Gemeinde von Gläubigen, sondern eine mit der Welt, die den Baal (Sonne) verehrte, vermischte Kirche. Das ist das glatte Gegenteil von GOTTES Botschaft, WORT und Werk.

Baal-ShaminDas Bündnis mit GOTT gebrochen, also „Ehebruch“ bzw. „Hurerei“. Heute ist es vor allem die geistlich abgefallene Kirche, welche die Bibel unmißverständlich „Hure“ nennt. Und so kann weder der Islam, noch das Judentum, noch sonst jemand das Antichristentum und sein Reich hervorbringen, als die entartete, mit der Welt vermischt Kirche. Diese wiederum verbündet sich leicht – wesensgemäß durch Sonnenverehrung verbunden – mit den anderen Religionen, die die babylonische Sonnen-Baals-Verehrung beinhalten. Die Bibel nennt sie so „Mutter der Huren“. Zur ihr hin sollen alle möglichst durch Welt-Ökumene und Allianzen hineinmanipuliert werden, am Schluß wohl – wie schon immer in der Geschichte – mit Gewalt.

„Vielfach handelte es sich auch in Israel um kultische Prostitution (4. Mose 25,1-2; Jeremia 3,2; Hosea 4,14; vgl. 1. Mose 38,15), die vor allem bei den kanaanitischen Fruchtbarkeitskulten geübt wurde, ebenso in Phönizien, Syrien und Babylon. Im Dienst eines Heiligtums der weiblichen (Astarte, Asthoreth, Aschera, Anat, Baalat, Istar) oder männlichen Fruchtbarkeitsgottheiten Baal, Adonis oder Thammus) gaben sich dabei nicht nur Mädchen, auch Männer (5 Mo 23,18[17]; 1. Könige 14,24; 15,12; 22,47) den Besuchern des Tempels preis (vgl. Höhe). Antike Schriftsteller berichten, jedes Mädchen sei vor der Hochzeit (vgl. Hos 4,13 3 Mo 19,29) oder jede Frau einmal in ihrem Leben verpflichtet gewesen, sich im Tempel einem Priester oder Fremden hinzugeben. Aus Babylon wissen wir, daß manche Eltern ihre Töchter dem Dienst der Gottheit weihten (vgl. 3 Mo 19,29).

Die Verbreitung dieser kultischen Prostitution, die im Gesetz bei Todesstrafe verboten war (3 Mo 19,29; 21,7, 9,14; 5 Mo 23,18; vgl. 4Mo. 25,5-8) macht verständlich, daß die Propheten jeden Götzendienst als Hurerei bezeichneten und in ganzer Schärfe und Schroffheit auch als solchen schildern. (Jer 2,24; 3,1-9; Hes 16,15-34; 23,1-21).

Das Neue Testament verbietet jede Hurerei (1. Kor 6,9-20; Eph 5,3-5; 1. Thess 4,3; Heb 13,4)…. Als Bild des Götzendienstes werden Hure und Hurerei vor allem in Offenbarung2,20-21; 14,8; 17,1-19 verwendet.“  |Lexikon zur Bibel, Fritz Rienecker (1960), S. 637

Wer seine Bibel auswertet, wird nun verstehen, warum die Könige der Erde zu ihr gehen. Die Mutter aller Huren und darin das System, das totalitäre Tier, regierend in globaler militärischer, wirtschaftlicher, kulturell-spiritueller Autorität.  / Who evaluates his Bible, will now understand why the kings of the earth go to her. The Mother of Harlots and in her the system, the totalitarian beast, reigning in global military, economical, cultural, and spiritual authority.

>>> https://sheepalert.wordpress.com/2014/02/22/jesus-ist-auferstanden-nimrod-ist-tot: „Gegenüber einer griechischen Unsterblichkeitshoffnung bezeugt die Schrift die Wiederherstellung des ganzen Menschen nach Geist, Seele und Leib.“

>>> https://sheepalert.wordpress.com/2013/05/09/offenbarung-17-babylon: „Das Lamm wird sie überwinden!“

>>> https://sheepalert.wordpress.com/2013/07/20/offenbarung-18-gericht-uber-babylon:  „Humanität ohne Divinität wird zur Bestialität!“ (Hans-Dieter Pfleiderer)

Dieser Beitrag wurde unter Glaube, NWO abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das Neue Babylon / The New Babylon

  1. Gast schreibt:

    Ergänzung: siehe Römerbrief.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s