Der Römische Fürst / The Roman Prince

Das Herrschaftssystem in Babel/Babylon (Chaldäa) ist nach der weltweiten Flut Ursprung von der Opposition gegen GOTT und es beherbergt von Anfang an das Geheimnis der Gesetzlosigkeit. Prophet Daniel (ca. 600 v. Chr.) sagte voraus, dass 1. der MESSIAS als Erlöser („Messiah Prince“) kommen sollte, und 2. auch das Reich des Antichristen (Zerstörer des Heiligtums, Greuel) ein „zukünftiger Fürst“ und dessen Volk sein wird. Die heidnischen Römer erfüllten das: sie ermordeten in einem illegalen, grausamen, widerlichen Schauprozess den MESSIAS JESUS / JESCHUA und zerstörten im Jahr 70 den jüdischen Tempel in Jerusalem, verfolgten und ermordeten sehr grausam die Juden.  / The governance-system of Babel / Babylon (Chaldea) developed after the global flood as the origin of the mystery of iniquity. Prophet Daniel (appr. 600 BC) predicted 1. the coming of the MESSIAH-Prince (9:25) and 2. the coming of “ the people of the prince that shall come shall destroy the city and the sanctuary“ (Daniel 9:26).
Daniel 9.25 Diese Mentalität begleitet die Herrschafts-Dynastie, von Nimrods Babel her kommend, durch die Jahrhunderte bis heute. / This mindset follows the governance dynasty of Nimrod´s Babel through all centuries and until today.
Romans Prince, Caesar (1)„And the people of the prince that shall come shall destroy the city and the sanctuary – By the “prince” Titus, the son of Vespasian, is plainly intended; and “the people of that prince” are no other than the Romans, and who, according to the prophecy, destroyed the sanctuary, הקדש hakkodesh, the holy place or temple, and, as a flood, swept away all, till the total destruction of that obstinate people finished the war.“  | Adam Clarke’s Commentary on the Bible 1847-85
Hier ist also klar von 2 Prinzen die Rede, welche ganz entgegengesetzt sind! Der eine als Erlöser von GOTT, der andere als Greuel der den Tempel verwüstet. Und der Zerstörer ist nicht – im Sinne der Heilszeitenlehre – ein unbekannter, irgendwann in der Zukunft kommender Fürst, sondern es ist die babylonisch-römische Herrscherdynastie der Cäsaren.
1. horsemen„GOTT ist der Schöpfer, der mit den Menschen in einen Bund tritt und darin handelt. Der Antichrist ist der Anti-Schöpfer, also der Zerstörer und versucht diese Welt zu zerstören und für sich zu erobern und so GOTTES Bund zu zerstören. Sein Hauptquartier ist schon lange Rom und heute ein globales Reich. “… er zog aus als ein Sieger und um zu siegen.” (Off 6,2) / GOD is the creator who makes covenants with his people, but Antichrist is the destroyer and tries to destroy and conquer and therfore to demolish GOD´s covenant. His headquarter is Rome and today a global kingdom. “…he went forth conquering, and to conquer.” (Rev. 6:2)“ | https://sheepalert.wordpress.com/2014/01/07/apokalypto-6-daniel-927-gottes-neuer-bund-gods-new-covenant
Die Mentalität Babylons ist KRIEG und bestimmt auch heute bis ins Absurde die täglichen Nachrichten. Der Antichrist, Falsche Prophet, Anstatt-Christus kommt nur aus dieser babylonischen Linie und ist deshalb kein Jude! Er ist der Römische Fürst!  / Babylon´s mindset is WAR and this is dominating our daily news. The Antichrist, False Prophet, „In The Place Of Christ“, comes out of this Babylonian dynasty and is no Jew! He is the Roman Prince!
 
Dieser Beitrag wurde unter Glaube, NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Der Römische Fürst / The Roman Prince

  1. Thank you! I appreciate the work you are doing for the Lord!

    Gefällt mir

  2. Elke schreibt:

    Und wer könnte der römische Fürst sein? Evtl. Papst?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s