Apokalypto (4) | Römisches Reich

Das antike Römische Reich ist das von Prophet Daniel beschriebene 4. Reich und das Supermodell für eine globale, militärische Weltdiktatur. Die Cäsaren („Kaiser“) wurden als Gott und Mensch gleichzeitig verehrt. Seine spätere Aufteilung in Ost- und Westreich sind auch gut dokumentiert. Es sind die beiden Beine der Statue von Daniel 2.

4 Reiche (5)

Geschichtliche Tatsache ist auch, dass zwar Ost- und Westteile des Reiches immer weiter bestanden haben, aber der Einfluß als Weltmacht zerstört war. Als Nachfolger von Byzanz sehen manche Rußland (Magog). Das ist zwar einflußreich, hat aber keine alleinige, globale Weltmacht und seine religiösen bzw. politischen Führer sind auch Rom untergeordnet. Insofern ist es schon korrekt vom Untergang des Römischen Imperiums zu sprechen.
Es hat sich allerdings nach und nach wieder erholt und arbeitet seither ständig an der Wiederbelebung des Reiches. Heute ist das gelungen. Eine Zentrale ist die von Rom regierte Europäische Union (> Römische Verträge) und sieht sich in der Tradition des Heiligen Römischen Reiches, dessen Symbol der Doppelkopfadler ist. Alle weltweiten „Könige“ stehen unter dem militanten Einfluß der (Hochgrad-) Jesuiten und wer nicht spurt wird erledigt (z. B. J. F. Kennedy).
Die Kaiser (im Heiligen Römischen Reich) regieren nur unter Ermächtigung durch den Papst das Reich. So ist das auch heute, nun aber weltweit! Deswegen pilgern auch alle Mächtigen, die Könige der Erde, zum Papst, niemand sonst hat diese Autorität. >>> https://sheepalert.wordpress.com/2013/07/13/konige-der-erde-kings-of-the-earth
Holy Roman Empire 1400„Die Hierachie des Römischen Reiches, nunmehr die „römisch-katholische Kirche” genannt. Eine interessante Gegenüberstellung, die u.a. aufzeigt, dass der Vatikan eine zutiefst politische Institution in der Erbfolge des Römischen Reiches darstellt.“   http://vatikanische-nwo.blogspot.de/search/label/R%C3%B6misches%20Reich
Imperium Romanum (3)>>> ganze Liste:    https://sheepalert.files.wordpress.com/2013/03/imperium-romanum1.jpg
„Offenbarung 2,6+15 zeigt an, dass die Nikolaiten in der Region Ephesus und Pergamon einen besonderen Einfluss hatten. Dort war zweifelsfrei der babylonische Kult besonders ausgeprägt (Pergamonaltar, Thron Satans)…. Die Nikolaiten vermischen die Anbetung GOTTES mit der Anbetung Satans. Im Jahr 432 wurde ein Nikolait Papst von Rom: Papst Sixtus III.“  https://sheepalert.wordpress.com/2013/07/28/die-nikolaiten-the-nicolaitans/
Konstantin der Große trug als höchster (Heiden-) Priester den Titel Pontifex Maximus (Oberster Brückenbauer). Er weist sich somit als Repräsentant des Meeres-Götzengottes Dagon aus:
„Dagon, der Fischgott, stellte diese Gottheit als Erscheinung desselben Patriarchen dar, der so lange in den Wassern der Sintflut gelebt hatte. Wie der Papst den Schlüssel des Janus trägt, trägt er auch die Mitra Dagons. DagonDie Ausgrabungen von Ninive stellen dies völlig außer Zweifel. Die päpstliche Mitra unterscheidet sich grundlegend von der Kopfbedeckung Aarons und der jüdischen Hohenpriester. Diese Kopfbedeckung war ein Turban. Die zweispitzige Mitra, die der Papst trägt, wenn er am Hochaltar Roms sitzt und die Verehrung der Kardinäle entgegennimmt, ist genau die von Dagon getragene Mitra, dem Fischgott der Philister und Babylonier.“   |  Von Babylon nach Rom, Alexander Hislop, S. 197.
Konstantin ist also weniger der Befreier des Christentums (> Staatsreligion), sondern ein heidnischer Sonnenverehrer (Religion Babylons). Die dort entstandene Religion ist eine Vermischung von Heidentum, Christentum und Okkultismus, also Rebellion gegen GOTT. Das Streben nach Großmacht und Weltherrschaft ist somit folgerichtig, hat aber erst heute sein Ziel erreicht. Das ist es was wir bis heute in der Römischen Kirche sehen, aber die Religion ist nur eine Verkleidung des Römischen Reiches.
Das antike Römische Reich konnte sich also nicht halten, spaltete sich (Ost, West) und tarnte sich in Rom als christliche Religion. Daraus ist bis heute das stärkste und schlimmste Imperium (Bestie) entstanden, das die Erde bisher gesehen hat.
Offenbarung 13, imperium romanumOffenbarung 17,8: Das Tier, welches du gesehen hast, war und ist nicht mehr, und es wird aus dem Abgrund heraufkommen und ins Verderben laufen;
Die grausamen Christenverfolgungen sind ein Symptom davon. Eroberung und Inquisition wird durch Subversion und Krieg bis heute auf allen Ebenen weiter geführt. Stellvertreterkriege dazu führt unter anderem auch der Islam. Dieses Reich wird heute als Neue Weltordnung (NWO) bezeichnet und befindet sich in der letzten Phase seiner Konstruktion. Es ist das letzte, globale Reich mit seinem irdischen Anti-Messias (Antichristen, Vicarius Filii Dei) an der Macht, bis der letzte Führer erscheint. Er wird wohl zunächst als Falscher Prophet ein freundliches Gesicht zeigen, um dann wieder öffentlich als Cäsar und Gott-Mensch für kurze Zeit zu regieren. GOTT selbst wird ihn zur Strecke bringen.
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2013/07/28/die-nikolaiten-the-nicolaitans
Obwohl wir es heute sichtbar vor Augen haben, hatten die Gläubigen der frühen und späten Reformation jedenfalls viel mehr Verständnis dazu als wir heute. Bullinger war einer, der die Tarnung des Römischen Reiches gleich direkt durchschaut hatte.Reformation Revelation
Dieser Beitrag wurde unter Glaube, NWO abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s