Apokalypto (2) | Chaldea: Ground-Zero, Antichrist

„Streng genommen handelt es sich hierbei um den südlichen Teil Babyloniens, aber die vielen Verweise auf die Chaldäer in der Schrift zeigen, dass die Bewohner ganz Babyloniens so bezeichnet werden. Vielleicht ist Ur in Chaldäa sogar der einzige Ort in Chaldäa im eigentlichen Sinn, der in der Schrift ausdrücklich erwähnt wird. Ur war offenbar eine Stadt am Meer. In Übereinstimmung damit erstreckte sich Chaldäa bis zum Persischen Golf, der sich jedoch weit von der einstigen Mündung des Euphrat zurückgezogen hat.
Im Norden grenzte Chaldäa an das Land Sinear. Dort lagen die frühen Städte Babel, Erek, Akkad und Kalne (1. Mo 10,10 ). Das gesamte Gebiet lag zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris, ging in westlicher Richtung sogar noch über den Euphrat hinaus. Im Altertum war es von vielen Kanälen durchzogen und dadurch gut mit Wasser versorgt. So soll es auch sehr fruchtbar gewesen sein. Herodot berichtet von Erdwällen, die dort errichtet wurden, sodass sich der Fluss einst wie ein See über die gesamte Ebene erstreckte. Heute ist alles verfallen, manche Teile sind ausgetrocknet, während andere völlig versumpft und in verschiedene Richtungen mit Erdwällen durchzogen sind. In den Prophezeiungen wurde dies so angekündigt, aber, wie oben gesagt, beziehen sie sich auf ganz Babylonien (Jer 50,10 ; 51,24.35 ; Hes 11,24 ; 16,29 ; 23,15.16 ).“  http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=3480

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Daniel 7.3
Die Sprache vom Propheten Daniel ist im Kapitel 1 bis 7 des Alten Testamentes in Chaldäisch gehalten. Das ist eine Besonderheit und gibt einige Hinweise:
Der Ort des Geschehens ist Chaldäa, nicht Israel. beast, H2423, chaldeeIm Text (Daniel 7,3) steht ausdrücklich das chaldäische Wort „cheyva“ (H2423). Die Untiere kommen nicht aus Israel, sondern aus der „Welt“, Meer deutet hier zumindest symbolisch an, „aus dem Abgrund kommend“ (> Reich des Götzen Dagon: Gott des Meeres, Kriegsgott; evtl. in Bezug zu Abbadon/Apollyon = Zerstörer, Off. 9,11). Israel wird mit dem „Land Israel“ (Eretz Yisrael) in Verbindung gebracht. Deswegen ist auch heute Israel nicht vom Land zu trennen und somit auch nicht nur geistlich zu definieren, sondern auch geographisch und ist ganz praktisch Ausgangspunkt des Wirkens des MESSIAS, gestern und in der Zukunft. Die Völker der Erde können daran gesunden, oder scheitern.
Offenbarung 9.11The beasts do not come from Israel, but come from the pagan „world“, originally from Chaldea. Sea indicates here, at least symbolically, „coming out of the abyss“ („kingdom of the idol Dagon: god of the sea, god of war, possibly in reference to Abaddon / Apollyon = destroyer, Rev. 9:11). But Israel is related to “Eretz Yisrael”, the „Land of Israel“.
Meer (H3221, chaldäisch) wird über das hebräische Synonym H3220 (yam) auch mit Getöse und lauter Brandung. Das alles passt sehr gut zu  Babylon.Meer, hebr, H3220
In Chaldäa begann eine schnelle Bevölkerungsentwicklung. Nimrod als König von Babel wird als erster okkulter Gewaltherrscher genannt. Auch mythologisch sind die Berichte dazu epochal. Hier begann die Verehrung der Himmelskönigin mit Kind, dem angeblich reinkarnierten Nimrod, jetzt Tammuz genannt.
In Babel started the worship of Nimrod and the Queen of Heaven (Semiramis) with the child Tammuz (declared as reincarnated Nimrod).
Chaldäa galt auch als Synonym der Sternendeuterei, Astrologie. Im Zusammenhang mit Sonnenverehrung und Baalskult (… auf der Zikkurath), ist das die bekannte Religion Babylons und ist in allen von der Bibel benannten Weltreichen vorherrschend und bis heute weltweit verbreitet und täglich präsent (> New Age, Esoterik, Gnostizismus, Kabbalah,…). Das Tier (Weltreich) das nun in globaler Größe etabliert ist, ist auch die heimliche Religion der „Neuen Weltordnung“, der EU und somit hoch aktuell. Kein Wunder, dass wir in einer Zeit entsetzlichster Christenverfolgung leben.
Chaldea was the center of astrology, sun worship and so worship of Baal and present in all 4 kingdoms and beyond until today (> New Age, Esotericism, Gnosticism, Kabbalah…).
Hier bei Daniel wird, adäquat zum regionalen Reich Babel, ein Konzept von einem irdischen Großreich mit einem Menschen-König (Diktator, als Gott-Mensch, deus-homo, bzw. falscher Messias verehrt) eingeführt, eine Nachahmung vom himmlischen Königreich mit GOTT als HERRN. Das irdische Großreich setzt sich in einer gewaltigen Aufeinanderfolge (Sukzession) von Reichen und Königen bis heute fort. Die vielen Überlegungen wann etwas wieder hervorkommt sind nicht ganz folgerichtig, weil die Sukzession immer das Erbe weiter gibt. Somit wird am Ende auch die größte Ausdehnung und Gewalt erreicht. Heute ist höchstens die Frage, wen der Voll-Erbe Rom in Autorität bringt, nicht ob diese Autorität woanders herkommt. Die Herrschaft wird langsam erschlichen, nicht plötzlich über Nacht angeeignet. Deren gerechtes Gericht und Beseitigung wird in Offenbarung 19 und 20 beschrieben.
The succession over the whole period of time since Babel shows a pattern: an earthly ruler is king over a human empire (dictator as “god-man”, deus-homo, false messiah). It is the opposite model of the heavenlies, where the LORD rules the kingdom of GOD. The heritage goes always from one kingdom to the next and from one king to the next. So there is no doubt who has the heritage, you can only think about which person might have the last position and whom they will bring into regency. The dominion won´t be taken over night, but he will obtain it by fraud. Rome has today the full heritage, there is no doubt about that!
Schon aus dieser Aufeinanderfolge von Reichen und Königen ist zu sehen, dass der letzte Antichrist und der letzte Falsche Prophet eine Person sein können, nicht zwei. Dieser eine Diktator lebt wohl nur in 2 verschiedenen Rollen, als falscher Friedensfürst und danach als Gewaltherrscher. Da lohnt es sich, das noch tiefer zu ergründen….
The succession gives an indication, that the antichrist and the false prophet are the same identity (wolf-sheep + despot).
Gericht, Tier, FP
Tier, Biest, Untier = Reich, nicht Person;( z. B. „kleines Horn“ = König)  /  beast = kingdom, not person (f. e. little horn = king)
>>> English Version: „Judgement“ https://sheepalert.files.wordpress.com/2013/12/judgement-beast-fp1.jpg
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2013/12/06/apokalypto-final-global-beast-1/
Dieser Beitrag wurde unter Glaube, NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Apokalypto (2) | Chaldea: Ground-Zero, Antichrist

  1. haunebu7 schreibt:

    Reblogged this on Haunebu7's Blog .

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s