Rom = Zentrum des modernen Babylon

Seit Jahrhunderten hat nur eine Organisation großen Einfluss auf die Mächtigen der Welt. Und das zunehmend perfekt und global: Roms Weltherrschaft. Alle Mächtigen aber pilgern nach Rom zum Pontifex Maximus, dem selbsternannten Stellvertreter Christi auf Erden. Eine weltweite Struktur von Statthaltern (> Imperium Romanum) ist etabliert. Es gibt nichts Vergleichbares und es ist völlig offensichtlich!
Offenbarung 17,18>>> https://sheepalert.wordpress.com/2013/07/13/konige-der-erde-kings-of-the-earth/
„Kolossale Heuchelei: Die römisch-katholische Kirche war der größte Verfolger sowohl von Juden als auch von Christen, den die Welt je gesehen hat, und sie hat mehr Christen hingerichtet als das heidnische Rom oder der Islam. Sie ist nur von Mao und Stalin übertroffen worden.“ (Die Frau und das Tier, Seite 257, Dave Hunt)
Genau gesehen werden kaum Ausnahmen gefunden. Selbst Mao und Stalin standen unter den Einflüssen der Jesuiten Roms. Der Islam ist auch unter Kontrolle gebracht, bzw. wird dieser als Speerspitze, bzw. zur Infiltration von Gesellschaften, eingesetzt. Seit Kains Brudermord an Abel wird die Welt immer wieder mit Gewalt gefüllt. >>> https://sheepalert.wordpress.com/2013/02/15/das-blut-schreit-vom-acker-1
Die Weltherrschaft auf Regierungsebene steht, das Problem ist aber die Weltbevölkerung, die Milliarden müssen erst einmal unter Kontrolle gebracht werden. Die Konflikte zwischen Ländern sind auf Regierungsebene oft vorgetäuscht, bzw. verschleiern die eigentlichen Absichten. Die aktuellen Sicherheits- und Abhörskandale sind kaum eine Überraschung, sondern bewusste Aktionen zur Intensivierung der Weltdiktatur, NWO. Es wird nicht gegen einzelne Länder aufgerüstet, sondern gegen die Bevölkerungen. So wird alternativlos gegen die Menschen regiert – Babylon modern und aktuell.
DrohneWährend uns durch die Geschichtsschreibung erklärt wird, dass schlimme Diktatoren wie Stalin, Hitler oder Mussolini aus dem Nichts an die Macht kamen, zeichnet die Bibel ein ganz anderes Bild. Es geschieht seit Jahrhunderten, und in der Menschheitsgeschichte immer dasselbe. Geheimnisvolle Kräfte sind am Werk, die bei näherem Blick schnell zu finden sind. Wir können es nicht, aber GOTT selbst hat sie schon verurteilt (Offenbarung 18 + 20).
Rom, modernes Babylon
Gegenreformation mit Folter und Mord als Methode:  „Du Pin, ein katholischer Autor des 19. Jahrhunderts, schreibt: Der Papst (Innozenz III.) und die Prälaten waren der Ansicht, es sei rechtens, von der Folter Gebrauch zu machen, um zu sehen, ob sich jene, die sich nicht von ihrem eigensinnigen Heilsweg bekehrten, dies womöglich in der Furcht der Bestrafung und den zeitlichen Tode täten… Das größte Verbrechen dieser Christen bestand in ihrem Festhalten an der Freiheit des Gewissens und des Gottesdienstes – biblische Vorstellungen die dem Papst verhaßt waren, denn solche Überzeugungen würde Rom aus dem Geschäft werfen. Es stehen zwar keine exakten Zahlen zur Verfügung, aber die Zahl der von den Päpsten während den 1000 Jahren vor der Reformation hingerichteten Christen reicht an die Millionen heran. Alleine in der Stadt Beziers wurden bei einem Kreuzzug 60.000 Männer, Frauen und Kinder umgebracht.“ (Die Frau und das Tier, Seite 251, Dave Hunt)
1 Johannes 2,18Auch wenn das Finale noch aussteht. Es ist kein zuküntiges Geschehen, sondern es passiert seit der Zeit dieses Bibelwortes aktuell. Die letzte „Stunde“ (= Zeitperiode > Strong´s G5610) ist angebrochen und das Machtsystem des „Geheimnisses Babylons“ (> Off 17,5) ist sichtbar. Könnten die von Babylon Ermordeten reden, würden sie uns die Ohren vollschreien. Nach der Reformation haben etwa 400 Jahre Desinformationspolitik und Vernebelung, diese Tatsachen erfolgreich verschleiert. Moderne christliche (Frei-) Kirchen und Organisiationen sind längst Opfer der Gegenreformation geworden und singen das Lied Roms in der Ökumene und diversen unheiligen Allianzen. Es sind teils Tochterhuren nach Offenbarung 17, die um ihres Vorteiles Willen mit Babylon kooperieren.
„… that is to say, Rome, the city on seven hills, infamous for idolatry, tyranny, and blasphemy. 4. Her name, which was written on her forehead. It was the custom of impudent harlots to hang out signs, with their names, that all might know what they were. Now in this observe, (1.) She is named from her place of residence – Babylon the great. But, that we might not take it for the old Babylon literally so called, we are told there is a mystery in the name; it is some other great city resembling the old Babylon. (2.) She is named from her infamous way and practice; not only a harlot, but a mother of harlots, breeding up harlots, and nursing and training them up to idolatry, and all sorts of lewdness and wickedness – the parent and nurse of all false religion and filthy conversation. 5. Her diet: she satiated herself with the blood of the saints and martyrs of Jesus. She drank their blood with such greediness that she intoxicated herself with it; it was so pleasant to her that she could not tell when she had had enough of it: she was satiated, but never satisfied.“  (Henry biblecommentary)
Auch wenn das Geheimnis Babylons (> okkulter Götzendienst, Geheimnisreligion) mysteriös erscheint, so ist es dennoch entlarvt und offensichtlich. Es steht an ihre Stirn geschrieben und kennzeichnet ihr Denken und Handeln. Die Bilderschrift Roms spricht eine eindeutige Sprache: sie ist voller babylonischer Symbolik, okkulter Sonnenverehrung. In der Antike sollen Huren ihre Namen durchaus auch als Stirnband oder Namensschild getragen haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Offenbarung 17,5„Hure: Eine Prostitutierte. Das Wort taucht schon in 1. Mose 34,31 auf und wird auch bildlich für Untreue verwendet: „Wie ist zur Hure geworden die treue Stadt!“ (Jes 1,21; Hes 16,31.35). Babylon die Große wird „die Mutter der Huren“ genannt (Off 17,5). Sie ist nicht nur selbst untreu, sondern auch die Mutter von solchen, die untreu sind.“  http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=3811
Franziskus (3.2)Mythologisch gesehen ist Ischtar die „große Mutter“ der Götzen-Götter und geht auf die Himmelskönigin Semiramis zurück. Die zunehmend extreme Verehrung der Himmelskönigin ist also die dreiste Demonstration von der Macht Babylons. So ist es nur konsequent, dass der aktuelle jesuitische Papst die Welt am 13. Oktober 2013 der Himmelskönigin weihte.
So ist biblisch, weltpolitisch, religiös, historisch, ökonomisch bewiesen bzw. nachweisbar und für jeden zu erkennen:
Rom = Zentrum des modernen Babylon und Römischen Reiches = Zentrale der Weltherrschaft!
(Video backup: https://sheepalert.files.wordpress.com/2013/11/the-knights-of-malta-rule-the-nwo.mp4)
Dieser Beitrag wurde unter Glaube, NWO abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Rom = Zentrum des modernen Babylon

  1. songsofadoration schreibt:

    Danke, sehr guter Artikel.

    Gefällt mir

  2. haunebu7 schreibt:

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

  3. W3000 schreibt:

    Hat dies auf Wissenschaft3000 ~ science3000 rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Susanna schreibt:

    “Hure: Eine Prostitutierte. Das Wort taucht schon in 1. Mose 34,31 auf und wird auch bildlich für Untreue verwendet: „Wie ist zur Hure geworden die treue Stadt!” (Jes 1,21; Hes 16,31.35). Babylon die Große wird „die Mutter der Huren” genannt (Off 17,5). Sie ist nicht nur selbst untreu, sondern auch die Mutter von solchen, die untreu sind.”

    Meine Frage hierzu lautet einfach immer wieder, war Rom denn eigentlich einmal eine treue Braut??? Wohl kaum, die Bibel spricht ja auch nicht von Rom als vielmehr von Jerusalem als der Stadt die einmal Gottes Braut war aber wegen ihrer Hurerei den Scheidebrief bekam!
    In meinen Augen wird diese Weltorganisation (Rom/Vatikan), noch von einer grösseren Macht regiert! Es, das Kirchensystem Roms ist also Dienerin von dieser Schattenmacht und verhilft dem 1.Tier damit es angebetet wird!
    Nur so meine Überlegung….
    Mit lieben Grüssen…

    Gefällt mir

    • SheepAlert schreibt:

      Deswegen „katholisch verkleidet“, ein Machtsystem direkt in Rom, mit Ziel Jerusalem. Babylon ist weltweit, auch Jerusalem. Jerusalem wird vom Papst und seinen Hochgradritterorden militärisch und spirituell regiert.

      So gesehen macht das katholische System, dass das verborgene System Babylons/Nimrods, angebetet wird. Der Papst trägt das Templerkreuz, Agnus Dei, Fisch-Mitra etc. – er ist so als der falsche Messias ausgewiesen und sagt selbst der Vicarius Filii Dei zu sein. Er könnte sein Mandat höchstens weiter geben, das ist momentan nicht zu sehen….

      Hure Babylon = falsche, abtrünnige Kirche, Zentrum in Rom
      Babylon = okkultes, rebellisches Weltherrschaftssystem, Zentrum in Rom

      Gefällt mir

    • SheepAlert schreibt:

      Offenbarung 17: H.-D. Pfleiderer, hier wird „Hure Jerusalem“, aber auch „Mutter der Huren, Rom“ erklärt: https://sheepalert.wordpress.com/2013/05/09/offenbarung-17-babylon/

      Durch Vermischung von richtigem Glauben mit den Mysterien Babylons (heute auch Kabbalah, Esoterik, Heidentum…), geriet die erste Kirche/Gemeinde zunehmend in den Abfall und bildete eine institutionelle, abtrünnige Kirche. Zeit, Stunde und Gesetz sind längst gebrochen und verändert. Aus der Braut wurde eine Hure, außer dem treuen Überrest. Durch die Subversion mittels der weltweiten Ökumene, und den vielfältigen Anschlägen durch Gegenreformation, werden alle anderen christlichen Kirchen zum Abfall verführt (= Tochterhuren). Alle anderen Religionen werden mit hineingezoben (> Assissi, Friedensgebete etc.), selbst der Islam (> Chrislam), „Emerging Church“-Universalismus (Christus ist überall) …..

      Das ist die katholische (= die Erde umfassende) Kirche mit ihrer Oikumene (= die gesamte bewohnte Welt betreffend).

      Historisch ist schon vieles prophetisch erfüllt oder vorausgeschattet und wird sich wieder erfüllen. Die Bibel ist auch ohne Hochschulstudium für jeden verständlich, nur müssen wir aus der richtigen (korrigierten) Geschichte das Geschehen neu verstehen.

      Was ist gewesen? Das, was sein wird! Und was hat man gemacht? Das, was man machen wird! Und es gibt nichts Neues unter der Sonne. Prediger 1,9

      Gefällt mir

  5. Susanna schreibt:

    Lieben Dank für die Antwort, Sheep alert…!
    Ich zitiere:
    „Die Bibel ist auch ohne Hochschulstudium für jeden verständlich, nur müssen wir aus der richtigen (korrigierten) Geschichte das Geschehen neu verstehen.“

    Äähm von wem wurde der Kanon der Bibel wie wir sie heute haben zusammengestellt? Kopf kratz !? 😉
    Ah jaa und dann gibts ja da jetzt die ganz leicht verständlichen Einheitsübersetzungen, welch Glück!
    Nein nein, entschuldige den Sarkasmus, es ist schon gut wenn die Leute mal in der Bibel lesen, solange sie sie sich nicht von irgendwelchen Geistlichen auslegen lassen sondern ihren Verstand einschalten und nicht alles glauben was die Menschen lehren…. dann ist s gut!
    Möge der Geist Gottes uns in die Wahrheit führen uns aber auch erkennen lassen dass kein Mittler ausser Jesus berechtigt ist zwischen Gott und uns zu sein, so wie sich die Kleriker Geistlichen und Pastoren diesen Platz immer wieder erstehlen möchten, und meinen sie wären die Boten und sie hätten die alleinige Wahrheit gepachtet und nur sie seien fähig den Laien diese zu vermitteln.
    Ach ich sehe grad unten hats ein Video über die Nikolaiten passt ja grad zum Thema.. muss ich mir angucken.
    Shalom dann…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s