Subversion (in der Kirche, Gemeinde / in church) – 5: falsches Liebesevangelium und Weltverbrüderung

Eine aktuelle, postmoderne Botschaft lautet: „Dies ist das Zeitalter der Verbrüderung!“
Der Ex-Jesuit Alberto Rivera (*1935, ermordet 1997) hat das – wie sich heute sehr deutlich nachweisen lässt – schon vor Jahren im Detail aus seiner Sicht erörtert: das Liebesevangelium, in dem gefühlsbetont und weltlich bequem gepredigt und „modern“ Gemeinde gebaut wird. Das Resultat ist allerdings eine verkrüppelte Botschaft, die die Gemeinde und die Beziehung zu GOTT zerstört: pure Gegenreformation.
Alberto, Doppelt aufs Kreuz gelegt„Wir müssen Liebe predigen!“ (typische Jesuiten-Floskel) / Chick Gospel: Alberto, Doppelt aufs Kreuz gelegt
Auch die modernen Verführungen stellen gerne den einzelnen Menschen, oder eine Gruppe („Gemeinde“, Kirche) in den Fokus. Selbstbezogenheit statt Gottesfurcht wird gelehrt. Ein Liebes- und Sozialevangelium spricht sehr stark die Gefühle an, selektiert Kritiker schnell aus, arbeitet mit manipulativer Gesprächsrhetorik und verändert so grundsätzlich den Sinn der Bibel. Gerne werden „moderne Management-, Psycho-Methoden“ eingeführt. Nicht selten wird das noch politisch korrekt gewürzt und sei es mit einem „Öko-Evangelium“. Tiefgreifender Widerstand gegen die Welt fehlt, man übt nur etwas leise Kritik, und zerredet vieles zu einem lauwarmen Einheitsbrei. (Christliche) TV und Medien werden zudem in erheblichem Umfang zur Massen-Programmierung eingesetzt. Derart Betroffene verkennen folglich häufig die Wirklichkeit und die Zeichen der Zeit. Zunehmend setzt paralysierter Tiefschlaf ein. Letztes Ergebnis: der geistliche Tod.
Verschiedene Unterwanderungs-Strategien sind im

Dominionismus

erklärt worden. Der universale Erlöser mit seinem Weltreich, das durch Welteroberung so hervorgebracht werden soll, ist der Antichrist und nicht der HERR. In den inneren Zirkeln der Strategen ist das längst bekannt, z. B. den Hochgrad-Freimaurern die auf (den gefallenen) „Luzifer“ geweiht werden. Prominente (Hochgrad-) Freimaurer Strategen gibt es häufig im Bereich von Gemeindewachstums-Methoden und Emerging Church. Die Wurzeln dazu liegen oft schon Jahrzehnte zurück.
„Und dies ist es, was Gott heute tut, er ruft um seines Namens willen Menschen aus der Welt. Ob sie nun aus der moslemischen oder der buddhistischen oder der christlichen oder der atheistischen Welt kommen, sie sind Glieder am Leib Christi, weil sie von Gott gerufen worden sind. Sie mögen den Namen Jesus nicht einmal kennen, wissen aber in ihrem Herzen, dass sie etwas, was ihnen fehlt, bedürfen, und sie wenden sich dem einzigen Licht zu, das sie haben, und ich denke, sie sind errettet, und sie werden mit uns im Himmel sein.“ (Billy Graham, Martin Erdmann „Der Griff zur Macht“ S.51).   >>> Alarm für die Gemeinde: Wie sich Kirchenführer von der biblischen Wahrheit verabschieden (CGD)
History Of Freemasonery, Gallatin Mackey (3)(History Of Freemasonery, Gallatin Mackey; Aufzählung von berühmten (Hochgrad-)Freimaurern, auch Billy Graham)
Zitat aus einer Freimaurer-Literatur: „Der wirkliche Freimaurer ist nicht an ein Glaubensbekenntnis gebunden. Er realisiert mit der göttlichen Erleuchtung seiner Loge, dass die Religion eines Freimaurer universal sein muss: Christus, Buddha oder Mohammed, die Namen bedeuten wenig, da er nur das „Licht“ und nicht seinen Träger würdigt.
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2012/07/10/olympia-fackeltrager-symbole/
The Lost Key Of Freemasonery, Hall, quote(The Lost Key Of Freemasonery, Hall, quote)
Folgerichtig sprach Billy Graham in seinem späteren Dienst auch vom „Licht“ und widersprach der Einzigartigkeit JESU und seinem alleinigen MESSIAS-Anspruch. Offenbar eine Folge von Freimaurer-Einweihung in hohem Grade. The Lost Key Of Freemasonery, Hall, quote light (2)Fatal ist, dass durch die Freimaurer-Einweihung (Initiation) bereits im ersten Grad ein Schwur auf ein heidnisches Baal-Götzensystem erfolgt. Für einen Christen ist das Hochverrat an GOTT und der Taufe.

01:44  Billy Graham declares spiritual universalism and „the light“.
Bei subversiven Verführungen wird meist Falsches nach und nach eingebracht, oft in einem größeren Zeitfenster, um den Widerstand so klein wie möglich zu halten. Dass jemand Gutes sagt oder tut, ergibt also unter dem Strich nicht unbedingt ein eindeutiges Ergebnis. Das heidnische Dualismus-Denken erfordert sogar Gutes und Schlechtes zugleich.
„Ich hätte nie gedacht, dass ich als evangelischer Christ einmal den Papst bitten würde, die Evangelisation in Europa stärker voranzutreiben.“ ( Ulrich Parzany; „Lieber Bruder in Rom!“)
>>> VERRAT an der Reformation. Wie Evangelische und Evangelikale zum Papst pilgern (CGD)
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2012/10/31/subversion-in-der-kirche-gemeinde-in-church-4-das-neue-evangelium%C2%B4-und-dominionismus/
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2012/06/02/medien-kartelle-die-saat-geht-auf/
Dieser Beitrag wurde unter Glaube, NWO abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s