HMK – Christenverfolgung 12/2012

In der aktuellen Ausgabe “Stimme Der Märtyrer” wird berichtet (Seite 4-5):
“Immer mehr Christen geraten zwischen die Fronten bei den jüngsten Unruhen in Myanmar. Im Westen des Landes gibt es gewaltsame Zusammenstöße zwischen Buddhisten und der muslimischen Minderheit der Rohingyas. Bilder zeigen verheerende Zerstörungen von über 800 Häusern allein in der Küstenstadt Kyauk Pyu. Geschätzte 80.000 Menschen sind auf der Flucht. Christen müssen um ihr Leben fürchten. “Wir sind gezwungen, rund um die Uhr unsere Familien zu beschützen”, berichtet der lokale HMK-Partner “Tom” (Name geändert), ein ehemaliger buddhistischer Mönch, der zum Christentum konvertierte (siehe Interview Seite7). “Tom” bittet darum, seine Glaubensgeschwister in die Gebete einzuschließen.”
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2012/07/04/burma-christenverfolgung-nwo/
“… Der Nordkoreaner, dessen Name aus Sicherheitsgründen nicht genannt werden darf, war in seinem Land ohne formelle Anklage über ein Jahr lang eingesperrt. Er wude gefoltert und mit Krankheitserregern infiziert. Unter den Folgen der Misshandlungen leidet er bis heute… Nordkorea zählt zu den Ländern, in denen Christen weltweit am stärksten verfolgt werden. Die Hilfsaktion Märtyrerkirche schätzt, dass sich etwa 100.000 Christen im Untergrund versammeln. In Arbeitslagern sollen sich bis zu 30.000 Christen befinden.
Iran: „Sehen Sie hier die Geschichte des iranischen Pastors Haik Hovsepian. Er setzte sich für die Christen in seinem Land ein und wurde dafür 1994 ermordet. Seine Söhne emigrierten in die USA.“    >>> http://www.verfolgte-christen.org/brief-aus-dem-gefaengnis/

Nun, der politische Wille reicht z. B. aus, um in einem “arabischen Frühling” – der sich längst als Permafrost-Winter bewiesen hat – ganze Regionen umzustürzen, und die Welt an den Rand einer Mega-Katastrophe zu führen. Macht regiert gegen fast alle Menschen. Die brutale Unterdrückung in Nordkorea wird faktisch geduldet, könnte aber längst beseitigt sein. Alleine die Möglichkeiten dazu werden nicht genutzt. Die wenigen Lippenbekenntnisse gegen Christenverfolgung sind häufig nur Rhetorik.
>>> Die Feinde des Evangeliums – Richard Wurmbrand
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2012/04/04/r-wurmbrand-passah-im-zwielicht/
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s