Der Drache kommt: die Banker – Diener des Mammon

Nachdem die Finanzkrisen weiter eskalieren und nun auch dem deutschen Steuerzahler sehr nahe zu kommen scheinen, wird das Ganze mehr und mehr offensichtlich. Griechenland ist nur der kleine Anfang. Diener des Mammon sind nicht nur viele (nicht alle) Banker, wir Menschen haben zunehmend solche Probleme in einer dekadenten Welt, wie einst Lot in Sodom und Gormorrha.
Das Geschehen ist weithin gesetzwidrig. Immer mehr Leute fangen an zu verstehen, dass diese Krisen keine unvermeidbaren Ereignisse sind. Hier ein Kommentar zum Artikel, Haircut für Euro-Länder: EFSF soll Griechen-Bonds von EZB übernehmen (Dt. MittelstandsNachrichten):
G.N. sagt:
Sie irren sich. Was hier abläuft ist KEIN Zufall. Die wissen ganz genau, was sie machen, allen voran Merkel!
Warum geschieht das?
Hier im Blog werden Anstöße gegeben, um die Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten zu können. Fehler, oder teilweiser Irrtum ist aber nie ausgeschlossen. Wie sich jetzt herausgestellt hat, bestätigen sich aber einige Recherchen im aktuellen Geschehen und es finden sich vertiefende Informationen im Artikel: „Der Drache kommt,  die Banker“. Dieser wird hier in kurzen Auszügen zitiert:
Seite7
„…Die  Krise  2008/2009  sollte  letztendlich  dazu  dienen,  den  Weg  zur Weltherrschaft der Banker zu bereiten. Sie sollte strukturelle Veränderungen herbeiführen, die von einer  Welt  der  eigenständigen  Nationalstaaten  zu  einer  Welt  von abhängigen  Regionen führen,  welche  untrennbar  miteinander  verbunden  sind...“.
Seite 12
„…Der  IMF  begründete  die  globalen  Kapitalmärkte  (2007)  und  eine  globale Überwachung  der  Transaktionen.  IMF  und  WB  arbeiten  heute  weltweit  eng  zusammen, insbesondere  auch  in  der  ständigen  Überprüfung  und  Kontrolle  der  Finanzen  aller Einzelstaaten...“.
Seite 13
„…Sind wir etwa auf dem Weg in den Weltsozialismus? Die Vereinigung von Sozialismus und Kapitalismus  wird mancherorts  auf Konferenzen  heutzutage  als „Sustainable  Development“ im  Sinne  der  Neuen  Weltordnung  bezeichnet...“.
Seite 16
Alle  Bankensysteme  der  Welt  sollen  nach  einheitlichen  globalen  Regeln funktionieren. Der Schreiber dieses Textes geht davon aus, dass dies bereits heute der Fall ist. Sie erinnern sich noch an unseren vorangehenden Abschnitt, in dem die Niederreißung der Barrieren von Nationalstaaten  auf  den  verschiedenen  Gebieten  angesprochen  wurde?  Die  letzte  noch ausstehende Barriere  waren die Regulationsmechanismen  der nationalen  Finanzsysteme. Sie ist  jetzt  ebenfalls  niedergerissen,  und  zwar  durch  die  Gründung  der  Global  Security  And Exchange Commission und des FSF.
Seite 18
„Ein Blick in die zu erwartende Zukunft der Weltwirtschaft“
„…Heute besteht die Welt aus insgesamt zehn Supernationen, die zum Teil wirtschaftlich, zum Teil  auch  bereits  politisch  geeint  sind.  Man  kann  diese  zehn  Regionen  mit  den Herrschaftsräumen  der  einmal  kommenden  zehn  Könige  aus  Daniel  7,  23-25  in  der  Bibel gleichsetzen. Die Grundstruktur wurde im Jahr 1996 fertig gestellt; die Machtergreifung der zehn Könige wird sich allerdings erst dann ereignen, wenn die Binnenstruktur aller 10 Räume  sowohl in politischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht vollständig geordnet sein wird. Das  könnte  nach  Ansicht  des  Schreibers  dieses  Textes  bereits  in  wenigen  Jahren  der  Fall  sein…“.
„… Die Zentralbanken werden durch zügelloses Drucken von Papiergeld ihre Regionalwährungen astronomisch aufblähen und letztendlich ebenfalls zerstören. All dies wird absichtlich geschehen. Im Rahmen von regionalen Wirtschaftskrisen werden die nationalen Währungen zuletzt abgeschafft worden sein…“.
Seite 19
„…In  dieser  letzten  Krise  werden  dann auch die zehn Supernationen mit ihren Regionalwährungen in den Zusammenbruch geleitet. Am Ende wird es nur noch  die  eine  globale,  unermesslich  reiche  Weltbank  geben,  die  ihre Geschäfte in einer einzigen Weltwährung abwickeln wird, und zwar virtuell im Computer. Ich glaube,  dass  der  ganze  Vorgang  der  dann  bestehenden  Weltmacht  des  British  Empire unterliegen wird...“.
„…Wie  aus  all  dem  klar  zu  erkennen  ist,  wird  sich  auch  der  allgemein  als  rein  rational  und nüchtern  geltende  Bereich  des  Wirtschaftslebens  weltweit  den  Entwicklungen  anzupassen haben, die in der Bibel vor fast 2000 Jahren aufgeschrieben wurden…“.
Quelle des kompletten Artikels:   http://derdrachekommt.de/pdf/Die_Banker.pdf
Soweit die denkwürdigen Zitate aus dem Artikel. Wir werden schon bald sehen, ob diese Betrachtungen zutreffend sind und der NWO Plan sich durchsetzt. Der Zerstörungsgrad der Umwelt und die allgemeine Verkommenheit erscheinen weithin irreversibel. Demnach wären wir also in einem Endstadium und nicht in einer vorübergehenden Talsohle.
Fazit: unsere Hoffnung liegt alleine in unserer persönlichen Wiederherstellung durch GOTT. Also bekennen wir unser widerspenstig und abtrünnig sein von GOTT, bitten ihn in JESU Namen um Vergebung der persönlichen Sünde, und laden ihn ein, HERR in unserem Leben zu sein, uns neues, ewiges Leben zu geben. Seine Zusage ist gewiß.
Und es wird geschehen: Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.    Joel 3,5
>>> Bitte betet für die Regierenden
>>> Finanzkrise, der Vorhang fällt (langsam)  >>> Geldkrise – nur ein Symptom
>>> Imperialismus und Weltherrschaft  >>> Der Drache kommt: Teil 5 / 6 / 7 / 8 / 14
>>> ER lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute >>>Völlige Liebe treibt die Furcht aus
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell / News abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Drache kommt: die Banker – Diener des Mammon

  1. Pingback: Geldkrise und das kriminelle Kasino | SheepAlert

  2. Pingback: Der „Apfelgroschen“ – auch ein Mahnmal der Geschichte | SheepAlert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s