12 Stämme Israel / 12 tribes of Israel

Israel ist die Bezeichnung für das ganze Volk, das seinen Ursprung auf Abraham, Isaak und Jakob zurückführt – auf die 12 Stämme. Jakob, der Erzvater, bekam diesen Namen bei seinem Kampf mit Gott (Pniel). Israel wird mit „Gottesstreiter“ erklärt (1.Mose 32,29).
Nach dem Tode Salomos zerfiel das Großreich in ein Nordreich (926 – 722 v. Chr.) und in ein Südreich (926 – 587 v.Chr.). Das Nordreich übernahm den Namen „Israel“ mit der Hauptstadt Samaria. Die Stämme Juda und Benjamin bildeten das Südreich und nannten sich „Juda“ mit der Hauptstadt Jerusalem. Die anderen 10 Stämme bildeten das Nordreich. Das wurde von Assyrien erobert und die Stämme weitgehend deportiert. Der Rest vermischte sich, daraus entstanden auch die „Samariter“. Einige flüchteten sich ins Südreich. Nebukadnezar II zerstörte das Südreich mit dem Tempel und deportierte die Großteile dieser Stämme in die babylonische Gefangenschaft.

Epharaim und Manasse gingen aus Joseph hervor und bilden 2 Stämme mit Landbesitz, während die Leviten vollständig für den Tempeldienst freigesetzt waren und keinen Landbesitz hatten. Sie wurden mit dem Zehntenversorgt und erhielten allerlei Zuwendungen.
Seit der Wegführung der Stämme aus dem Nordreich, wurden diese nicht wieder hergestellt. Das Nordreich war frühzeitig und besonders stark von Götzendienst gekennzeichnet und wird auch oft als Ephraim angesprochen. Dieser war der starke, bestimmende Stamm (aus Joseph). Das Problem der Vermischung mit anderen Völkern ist ein geistliches. Der Glaube wird über die Mutter weiter gegeben. Frauen brachten immer wieder ihre fremden Götter mit und verwässerten den Glauben. Die Männer sind nicht selten den Reizen der Frauen erlegen und haben somit ihre Verantwortung nicht richtig wahrgenommen.  Das Problem der geistlichen Vermischung beschädigt Israel bis heute (Humanismus, Kabbala…) und die Wiederherstellung steht noch aus.
Das Kyrus-Edikt (538 v. Chr.) beendete das Exil und Juda kehrte zurück. Der Tempel wurde wieder aufgebaut (Esra 6,3-5). Die Römer (70 n. Chr.) beendeten Juda und zerstörten den Tempel nochmals. Kleine Reste von Juda blieben jedoch in der Region erhalten. Spätere Rückwanderer kamen hinzu.
Die Zerstreuung Israels ist ein zeitlich begrenztes Gericht GOTTES, das letztlich zur Wiederherstellung führt. Mit den Nichtjuden hat GOTT seinen eigenen Plan: die Gemeinde (der JESUS-Gläubigen bzw. Christen). Diese beiden getrennten Wege werden letztlich in GOTTES Reich münden, sind aber zwei unterschiedliche Wege. Genauso wie im Judentum, gibt es aktuell im Christentum eine starke Verweltlichung. Die echten Christen (Gläubige aus den Nationen) sind in den Ölbaum eingepfropft (Römer 11) und somit heute schon dazugehörend.
Die Sammlung und Wiederherstellung findet im sichtbaren und unsichtbaren Bereich schon statt. Weltliches, und vom GEIST GOTTES wieder Hergestelltes, findet gleichzeitig statt und bedeckt noch die kommende Herrlichkeit. >>> https://sheepalert.wordpress.com/2012/05/30/israel-2-sammlungen/
Schon vor bzw. nach der Gefangenschaft in Babylon verwischten sich die Stammesgrenzen in Juda und die Übriggebliebenen wurden einfach „Juden“ genannt.
Hesekiel 37,15-22 spricht von der gesamten Wiederherstellung Israels. Hesekiel 38,8 spricht von der Wiederherstellung und bezieht sich eindeutig auf „die letzten Tage“.

319 latter = „(in den) letzten (Tagen, Zeiten, Jahren)“. Das bedeutet also vor dem Millenium.
Erstaunlich: Die Juden haben nach fast 2000 Jahren Zerstreuung ihre Identität und ihren Glauben nicht verloren. In Europa erleben wir – in viel kürzerer Zeit – gerade das Gegenteil: innerhalb von wenigen Jahrzehnten gehen Kultur und Glaube zunehmend verloren.
Die politische Staatsgründung Israels (> Zionismus) ist ein säkulares Zeichen, das auch spirituelle Bedeutung hat und eine Zwischenstation auf dem Weg darstellt. Insofern erklärt sich auch das kultisch belastete, unbiblische Hexagramm in der Staatsflagge. Das Bestehen des Staates ist ein Ereignis, dass die letzten Dinge mit hervorbringen wird: der Bund mit dem Antichrist, aber auch die geistliche Wiederherstellung.
Wir müssen verstehen, dass nur Dinge geschehen, die GOTT ausführt, anordnet oder geschehen lässt. ER setzt Könige ein (Daniel 2,21). Wer glaubt, dass irgendeine Weltverschwörung die Pläne GOTTES ändern kann, hat zu wenig Bezug zum biblischen Glauben. Die Dinge werden maximal solange aufgehalten, bis die Zeit für GOTTES Ratschluss herangereift ist.
Ein Beispiel ist der Turmbau zu Babel. Satan wollte parallel zu ADONAI schon vorzeitig sein Reich aufbauen. Das wurde vom HERRN massiv unterbunden: Sprachverwirrung und Zerstreuung der Menschen. Der neue Turmbau ist in vielerlei Hinsicht in der Umsetzung: die „Neue Weltordnung (NWO)“. Die Zeit ist jetzt. Wer es nicht glaubt, muss einfach nur die Auswirkungen („Früchte“) davon beobachten.

Die geistliche Wiederherstellung von Israel ist nicht gleichbedeutend mit dem säkularen Staat an sich (politischer Zionismus), obwohl dieser auch ein Teil in dem Prozess ist. Hinter offenbar menschlichem Handeln haben sich schon immer tiefe geistliche Wurzeln befunden. Es besteht auch gar nicht die Frage, ob die Juden sich wieder in ihrem Land sammeln sollen. Es ist GOTTES Land, von ihm gegeben und wenn der HERR es befördert, und sei es durch Menschenhände, dann soll es geschehen. Wir sollten nicht nur die menschlichen Motivationen überprüfen, sondern vor allem hinter den Vorhang blicken.
Das Kunstgebilde und Schimpfwort „Palästina“ wird jedenfalls niemandem zum Segen werden, am wenigsten den Arabern. Es wird nur als Faustpfand missbraucht, um niedere Ziele zu verwirklichen.
Meines Erachtens ist das Aufbäumen Luzifers/Satans durch die NWO derartig weit fortgeschritten, dass es offenbar Teil dieser beginnenden letzten Tage ist. Durch die Vernichtung der Juden und von Israel, will der Feind GOTTES den Heilsplan zerstören.
Eine andere Entwicklung in derWelt ist möglich, aber unwahrscheinlich. Der Prozess der hier am Laufen ist verändert unumkehrbar die Welt: radioaktive Verseuchungen, Zerstörung durch Unwetter und Kriege etc.  Satan und seine Marionetten glauben, dass sie die Endzeitschlacht gewinnen werden – welch ein fataler Irrtum!
Bei vorgenannten Themen kann man anderer Auffassung sein, aber eines gilt:
JESUS der HERR rettet, das werden auch bald die 12 Stämme erkennen.
>>> Derek Prince – Gottes Endzeitplan für Israel
>>> Israel und die Juden sind nicht die dunkle Weltmacht
>>> Babylon wird Jerusalem weichen
>>> Der Drache kommt Teil 10: Die Palästinenser Folge 1
Weitere Themen:
>>> Warum wird Dan in Off. 7 nicht mit den anderen Stämmen erwähnt?
>>> Die 144.000 Versiegelten  / Wer sind die 144.000 Versiegelten in Offenbarung ?
>>> Wer geht in das tausendjährige Reich ein ?
>>> Das Eine-Welt-System   von Jack Kelley (www.endzeitzeichen.org)
>>> Israel: Das Superzeichen der Endzeit – Teil 3   von Todd Baker (www.endzeitzeichen.org)

Wie ein Hirt seine Herde zusammensucht an dem Tage, da er mitten unter seinen zerstreuten Schafen ist, so will ich meine Schafe suchen und sie aus allen Orten erretten, dahin sie sich an dem neblichten und dunklen Tage zerstreut haben.    Hesekiel 34,12

Dieser Beitrag wurde unter Glaube abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 12 Stämme Israel / 12 tribes of Israel

  1. Gerhard Wanninger schreibt:

    …’Hesekiel 47: 22 Und wenn ihr das Los werft, das Land unter euch zu teilen, so sollt ihr die Fremdlinge, die bei euch wohnen und Kinder unter euch zeugen, halten gleich wie die Einheimischen unter den Kindern Israel; 23 und sie sollen auch ihr Teil im Lande haben, ein jeglicher unter seinem Stamm, dabei er wohnt, spricht der HERR! ‚…
    Sollte man die Bibel zitieren, sollte man nicht nur die Passagen, die den eigenen Interessen dienen, zitieren, sondern die Bibel als Gesamtwerk verstehen!
    Turmbau zu Babel: das Turmbau-Vorhaben als Versuch der Menschheit gewertet, Gott gleichzukommen. Wegen dieser Selbstüberhebung straft Gott die Völker, die zuvor eine gemeinsame Sprache hatten, mit Sprachverwirrung und zerstreut sie über die ganze Erde.
    Das Europäische Parlament ist das einzige direkt gewählte Organ der Europäischen Union! Die Aufgaben: Gesetzgung, übt gemeinsam mit ihm die Haushaltsbefugnisse aus und nimmt die politische Kontrolle wahr. Des Weiteren soll es beratend tätig werden und den Kommissionspräsidenten wählen. Demnach hinkt der Vergleich mit dem Turmbau zu Babel (Gott gleihzukommen) mit dem Europäischen Parlament Gesetzregelung innerhalb der EU) mehr als gewaltig!
    Ich würde mich sehr über eine Diskussion freuen! Ob dies jedoch mit SheepAlert (Eine Diskussion ist ein Gespräch zwischen zwei (Dialog) oder mehreren Diskutanten, in dem ein bestimmtes Thema untersucht (diskutiert) wird, wobei jede Seite ihre Argumente vorträgt) möglich ist, wage ich aufgrund des Auftretens diverser Israelischer Regierungen seit der Gründung des Staates doch sehr zu bezweifeln!
    Alles Gute!

    Gefällt mir

  2. SheepAlert schreibt:

    Die EU ist eine Diktatur, zumindest aber nicht demokratisch. Gewisse Herren wollen mit der EU sogar den „großen Sprung“ schaffen. Mit den Worten verbindet man Leid und Genozid (China). Sie haben sich offensichtlich im Blog verirrt, macht nichts und alles Gute.

    Die meisten die die NWO aufbauen, werden von dieser selbst fallen gelassen werden. Also aufpassen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s