Prophet Nahum und das Gericht – eine Perspektive für jetzt

Nahum bedeutet: trostreich, der Tröster, Trost (Gottes).
Nahum prophezeite während des 7. Jahrhunderts  v. Chr. Sein Buch gilt als Nachfolger auf das Buch Jona, der die Gerichtsbotschaft GOTTES nach Ninive (heute: Ninawa, Irak; 35°39’17.40″N / 42°14’10.48″E) brachte, ca. 750 v. Chr.
Darauf hatte die Bevölkerung vorläufig Buße getan und damit das Gericht über 100 Jahre aufgehalten. Ninive war die Hauptstadt des alten assyrischen  Reiches, reich, stolz und sehr mächtig. Ein Ort unter kriegerischer Herrschaft, (Menschen-) Opferkult, insgesamtvon besonderer Gewalttätigkeit und Grausamkeit bestimmt (> Jona 3,8).
Somit ist nach Jona, die Botschaft von Nahum eine Ankündigung vom nicht abzuwendenden Gericht gegen Ninive, und zeigt auch das konsequente Handeln Gottes.
Der Herr ist langsam zum Zorn und groß an Gnade; er vergibt Schuld und Übertretungen, obgleich er keineswegs ungestraft lässt, sondern die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern, bis in das dritte und vierte Glied.    4. Mose 14,18
Nach der Botschaft Nahums dauerte es noch einige Jahre bis die Stadt zerstört wurde. Dies erfolgte im Jahr 612 v. Chr. durch die Meder und die Babylonier.
Gegen dich aber hat der Herr den Befehl erlassen: Dein Name soll nicht mehr fortgepflanzt werden; aus dem Haus deines Gottes rotte ich gemeißelte und gegossene Bilder aus; ich will dir dein Grab herrichten, denn du bist zu leicht erfunden worden!     Nahum 1,14
Das Gericht ist eine folgerichtige Konsequenz auf Sünde, Widerstand und Rebellion gegen GOTT, vor allem auch Götzendienst. Direkte Ablehnung von YHWH muss letztlich mit Gericht beantwortet werden. Logisch. Dies soll zur Umkehr bewegen, oder kann am Ende nur die letzte, mögliche und notwendige Folge sein. Das Gute muss beschützt werden.
Zunächst lässt GOTT die Sonne über Gut und Böse aufgehen, lässt Unkraut mit dem Weizen wachsen. https://sheepalert.wordpress.com/2011/06/10/er-lasst-seine-sonne-aufgehen-uber-bose-und-gute/
Laßt beides miteinander wachsen bis zur Ernte, und zur Zeit der Ernte will ich den Schnittern sagen: Lest zuerst das Unkraut zusammen und bindet es in Bündel, daß man es verbrenne; den Weizen aber sammelt in meine Scheune!     Matthäus 13,30
Wenn aber GOTT anfängt sich abzuwenden, beginnt der Schrecken. Ohne den HERRN geht alles kaputt und zu Grunde.
Aber mein Volk hat meiner Stimme nicht gehorcht, und Israel war mir nicht zu Willen. Da gab ich sie dahin in die Verstocktheit ihres Herzens, dass sie wandelten nach ihrem eigenen Rat.     Psalm 81,12-13
Wer sich aber zurecht bringen lässt, kann wieder in den Segen eintreten. In Jesus Christus ist das Gerichtsurteil bezahlt worden. Das gilt für den der es annimmt: Herzensumkehr. Seine Liebe ist vollkommen!
Siehe auf den Bergen die Füße dessen, der frohe Botschaft bringt, der Frieden verkündigt: Feiere, Juda, deine Feste, bezahle deine Gelübde! Denn der Frevler wird forthin nicht mehr über dich kommen; er ist gänzlich vertilgt!    Nahum 2,1
So wiederholt sich auch heute diese Geschichte, nur diesmal weltweit. Erdrückende Rebellion gegen GOTT, Götzendienst, Hurerei und brutale Gewaltherrschaft. Das Gericht GOTTES wird diese „Neue Weltordnung“ richten. Nix mit Weichspül- oder Wohlfühl-Gott.
Das Reich GOTTES kommt!

Der Herr regiert als König! Er hat sich mit Majestät bekleidet; der Herr hat sich bekleidet, er hat sich umgürtet mit Macht; auch der Erdkreis steht fest und wird nicht wanken. Dein Thron steht fest von Anbeginn; von Ewigkeit her bist du! Die Wasserströme brausen, o Herr, die Wasserströme brausen stark, die Wasserströme schwellen mächtig an; doch mächtiger als das Brausen großer Wasser, mächtiger als die Meereswogen ist der Herr in der Höhe! Deine Zeugnisse sind sehr zuverlässig; deinem Haus geziemt Heiligkeit, Herr, für alle Zeiten.     Psalm 93
The LORD reigneth, he is clothed with majesty; the LORD is clothed with strength, [wherewith] he hath girded himself: the world also is stablished, that it cannot be moved. Thy throne [is] established of old: thou [art] from everlasting. The floods have lifted up, O LORD, the floods have lifted up their voice; the floods lift up their waves. The LORD on high [is] mightier than the noise of many waters, [yea, than] the mighty waves of the sea. Thy testimonies are very sure: holiness becometh thine house, O LORD, for ever.     Psalm 93
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2011/03/29/babylon-wird-jerusalem-weichen/
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2011/03/12/zauberei-bringt-falsche-autoritat-hervor/
>>> https://sheepalert.wordpress.com/2011/03/15/vom-fluch-zum-segen-garantiert/
Dieser Beitrag wurde unter Glaube abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s