ER lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute

Die Bibel spricht oft davon sich nicht zu fürchten, sondern sich bei GOTT zu bergen.
Der Mensch hat sich selbst in die  Gottesferne manövriert. Es braucht sich niemand bei Adam und Eva zu beschweren, wir sind nicht besser als sie. Daraus resultiert Leid und Not. Würde der HERR nicht mit einem gewissen Schutz und Segen einwirken, wären wir hoffnungslos dem Bösen ausgeliefert. So aber leben wir in einem Spannungsfeld und haben Zeit bekommen in freier Entscheidung zu GOTT zurück zu finden. Aber auch diese Zeit läuft aus.
… denn ER lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.     Matthäus 5,45

… for he maketh his sun to rise on the evil and on the good, and sendeth rain on the just and on the unjust.   Matthew 5:45

Dieser Beitrag wurde unter Glaube abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s