New Madrid Fault Zone, update 2011-05-03

Der Damm des Mississippi wurde gesprengt! / Mississippi levee blown up!

Eine katastrophale Entwicklung!

Die bisherigen Szenarien der künstlichen Schwächung der New Madrid Fault Zone, hatten eine Flutung noch nicht mit einkalkuliert. Das ist also eine zusätzliche Belastung. Beobachter sehen schon seit einem Jahr die besondere Situation und prognostizierten das (Mega-) Erdbeben für Mai/Juni 2011. Der Bereich der NMF ist auch besonders durch eine mögliche Bodenverflüssigung kritisch. Die Überflutung im Bereich der NMF Zone,  ist durch künstliche Beeinflussung des Wetters offensichtlich stark verschlimmert worden. Die über 300 Toten durch die Tornados sind nicht einer Naturkatastrophe geschuldet.

Das Flusswasser wird in die NMF Zone einfliessen und diese zusätzlich geologisch belasten. Es bleibt zu hoffen, dass die Dinge sich nur abgeschwächt ereignen, aufhalten lässt es sich wohl nicht mehr.

Seismic Helicorder

First portion of levee breached at Birds Point

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell / News, Geologie und Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu New Madrid Fault Zone, update 2011-05-03

  1. Pingback: New Madrid Fault Zone, update 2011-05-16 / high noon, false flag « Fortschreiten – Aufbruch in neue Zeiten …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s