Israel / 2-Staatenlösung / Drangsal

Info von Kochministry-Germany: Das Jahr 2011 scheint der Weg zum Friedensvertrag mit Israel zu sein. Damit wären wir vielleicht im Fahrplan der sieben Jahre gemäß biblischer Vorhersage. Achtung: Die Jahreszahlen im Zeitstrahl sind KEIN Dogma. Möglich ist JETZT die Umsetzung gemäß Bibel! Alles kann geschehen – zuvor auch ein Krieg. Politiker reden vom Frieden und plötzliches Verderben wird kommen. Die größte Drangsal.

1. Thessalonicher 5, 1-3:
Von den Zeiten aber und Stunden, liebe Brüder, ist nicht not euch zu schreiben; 2 denn ihr selbst wisset gewiß, daß der Tag des HERRN wird kommen wie ein Dieb in der Nacht. 3 Denn sie werden sagen: Es ist Friede, es hat keine Gefahr, so wird sie das Verderben schnell überfallen, gleichwie der Schmerz ein schwangeres Weib, und werden nicht entfliehen.

Quelle: https://kochministrys.wordpress.com/

Meine Anmerkung dazu: Die Weltpolitik meint also, dass Israel bis zum September 2011 eine 2-Staatenlösung umsetzen muss, also einen falschen Frieden. September ist ein interessanter Zeitraum, weil dort der Jahreswechsel im jüdischen Kalender stattfindet: Rosh Hashanah. Das ist die Erinnerung an die Vollendung der Schöpfung, gleichzeitig aber auch der erste Tag des Gerichts. Es könnte somit der Beginn der 70. Jahrwoche Daniels sein. (Blitz-) Kriege könnten einher gehen und so manchen Plan der Politiker ändern.

Am ersten Abend von Rosch haSchanah, nach dem Abendgebet wünscht einer dem andern ein gutes Jahr. Man sagt: LeSchanah towah tikhatew vetechatem lealtar leChajim towim!!! / Mögest du eingeschrieben und besiegelt werden, sofort, für ein gutes Leben.

Unser Glaube ist nicht von einem Datum abhängig, auch nicht von besonders logischen, gut klingenden Argumenten. Der Glaube und die Liebe zu Gott wohnt im Herzen. Also: sei allzeit bereit für den HERRN! Schalom!

Und des HERRN Wort geschah zu mir: Du Menschenkind, was habt ihr da für ein Gerede im Lande Israels? Ihr sagt: »Es dauert so lange und es wird nichts aus der Weissagung. Darum sage zu ihnen: So spricht Gott der HERR: Ich will diesem Gerede ein Ende machen, dass man es nicht mehr im Munde führen soll in Israel. Sage vielmehr zu ihnen: Die Zeit ist nahe und alles kommt, was geweissagt ist. Denn es soll hinfort keine trügenden Gesichte und keine falsche Offenbarung mehr geben im Hause Israel. Denn ich bin der HERR. Was ich rede, das soll geschehen und sich nicht lange hinausziehen, sondern in eurer Zeit, du Haus des Widerspruchs, rede ich ein Wort und tue es auch, spricht Gott der HERR. Und des HERRN Wort geschah zu mir: Du Menschenkind, siehe, das Haus Israel spricht: Mit den Gesichten, die dieser schaut, dauert’s noch lange, und er weissagt auf Zeiten, die noch ferne sind. Darum sage ihnen: So spricht Gott der HERR: Was ich rede, soll sich nicht lange hinausziehen, sondern es soll geschehen, spricht Gott der HERR. Hesekiel, 12,21-28

Dieser Beitrag wurde unter Glaube abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s